Raffl verliert mit den Caps gegen seinen Ex-Klub

Raffl verliert mit den Caps gegen seinen Ex-Klub Foto: © getty
 

Michael Raffl kassiert beim ersten Einsatz gegen seinen Ex-Verein Philadelphia Flyers mit den Washington Capitals eine 2:4-Heim-Niederlage.

Die Capitals verpassen im NHL-Osten mit der bitteren Pleite im Kampf gegen die Pittsburgh Penguins den Sprung an die Tabellenspitze. Raffl und Co. treffen in der Nacht auf Sonntag erneut daheim auf die Flyers, zum Abschluss der Regular Season kommen am Dienstag dann noch die Boston Bruins auf Besuch nach Washington.

Tampa Bay Lightning bezieht daheim eine 2:5-Niederlage gegen die Dallas Stars, die ihre Playoff-Hoffnungen damit am Leben halten. Es fehlen zwei Zähler auf Playoff-Kontrahent Nashville Predators.

St. Louis Blues schaffen den Sprung in die Playoffs

Die Minnesota Wild besiegen die Anaheim Ducks 4:3. West-Leader Vegas Golden Knights setzt sich gegen St. Louis Blues mit 4:3 nach Verlängerung durch. Doch auch die Blues haben in Las Vegas allen Grund zu jubeln: Der Stanley-Cup-Gewinner 2019 fixiert mit dem Erreichen der Overtime auch den Einzug in die Postseason.

Beim 5:2 der Arizona Coyotes gegen die San Jose Sharks verbucht Phil Kessel seinen 900. Scorerpunkt in der NHL.

NHL-Ergebnisse vom Freitag:

Washington Capitals (mit Raffl) - Philadelphia Flyers 2:4
Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 2:5
Tampa Bay Lightning - Dallas Stars 2:5
Minnesota Wild - Anaheim Ducks 4:3
Los Angeles Kings - Colorado Avalanche 2:3
Vegas Golden Knights - St. Louis Blues 4:3 n.V.,
San Jose Sharks - Arizona Coyotes 2:5

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..