Flyers verlieren auch bei Comeback von Raffl

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach seiner Verletzungspause kehrt Michael Raffl bei den San Jose Sharks in das NHL-Aufgebot der Philadelphia Flyers zurück.

Der 28-jährige Villacher kann im Auswärtsspiel die 0:2-Niederlage seiner Flyers nicht verhindern. Patrick Marleau (17.) und Justin Braun (56.) sorgen mit ihren Toren für Philadelphias dritte Pleite in Serie.

Raffl, der sich am 23. Dezember verletzte, steht 16:31 Minuten sowie bei einem Gegentor auf dem Eis. Sharks-Goalie Aaron Dell (21 Saves) gelingt sein 1. NHL-Shutout.

Canucks siegen in der Overtime

Vancouver jubelt über einen 3:2-Overtime-Sieg gegen die Anaheim Ducks. Ryan Getzlaf (6.) und Rickard Rakell (22.) schießen die Gäste mit 2:0 in Führung. Loui Eriksson (28.) und Jack Skille (53.) besorgen mit ihren Toren den Ausgleich.

In der Verlängerung schießt Kapitän Henrik Sedin die Canucks nach 4:01 Minuten zum 3:2-Sieg.

Heim-Pleite für Blues

Eine herbe 0:4-Heim-Niederlage kassieren die St. Louis Blues (19-13-5) gegen die Nashville Predators (16-14-6). Weber (25.), Forsberg (28.), Arvidsson (39.) und Wilson (49.) schießen die Gäste zum klaren Auswärtssieg. Nashvilles Goalie Juuse Saros jubelt nach 25 Saves über sein erstes Shutout in der NHL.

Die Carolina Hurricanes (16-12-7) demonstrieren mit dem 3:2-Erfolg gegen die Chicago Blackhawks (23-11-5) ihre Heimstärke (elfte Partie in Folge ohne Niederlage in der regulären Spielzeit).

Textquelle: © LAOLA1.at

Rangers vor Old Firm: Nicht für immer im Schatten Celtics

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare