Assist von Raffl bei Shootout-Erfolg der Flyers

Aufmacherbild Foto: © getty
 

In ihrem 12. Saison-Spiel in der NHL feiern die Philadelphia Flyers einen 4:3-Erfolg im Penaltyschießen bei den New Jersey Devils.

In einer ausgeglichenen Partie - jedes Drittel endet 1:1, die Overtime bleibt torlos - sorgt Sean Couturier für die Entscheidung. Der 26-jährige US-Center, der mit seinem 3. Saison-Treffer auch das 2:1 (28.) erzielt sowie einen Assist verbucht, ist der einzige Spieler, der im Shootout spektakulär trifft und damit den Sieg der Flyers sicherstellt.

Nicht unwesentlich beteiligt am Erfolg der Gäste aus Philadelphia ist auch Michael Raffl.

Raffl bereitet Premieren-Treffer von Joel Farabee vor

Der Villacher bereitet mit einem sehenswerten Angriff den Ausgleich zum 3:3 (52.) vor. Der 30-Jährige stürmt über die rechte Seite ins Angriffsdrittel, umkurvt das Devils-Gehäuse und bringt einen gefährlichen Torschuss an.

Den Abpraller nach vorne verwertet unbedrängt Joel Farabee. Der 19-Jährige US-Amerikaner trifft mit seinem ersten NHL-Treffer im sechsten Spiel zum Ausgleich.

Capitals schießen Sabres ab

In einem Spitzenspiel der noch jungen Saison schießen die Washington Capitals (10-2-3) die überraschend stark gestarteten Buffalo Sabres (9-3-2) mit 6:1 vom Eis.

Die Capitals legen los wie die Feuerwehr. Jakub Vrana (7., 10.) Chandler Stephenson (7.) und Brendan Leipsic (11.) sorgen mit ihren Toren bereits nach 12 Minuten für ein komfortables 4:0.

Damit bleibt Washington mit 23 Punkten aus 15 Spielen vorerst das punktebeste Team der National Hockey League.

Weitere NHL-Ergebnise:

New York Islanders - Tampa Bay Lightning 5:2
Carolina Hurricanes - Detroit Red Wings 7:3
St. Louis Blues - Columbus Blue Jackets 4:3 n.V.
Colorado Avalanche - Dallas Stars 1:2
Anaheim Ducks - Vancouver Canucks 2:1 n.V.
San Jose Sharks - Winnipeg Jets 2:3

Textquelle: © LAOLA1.at

So steht's um Thomas Vanek - Agent Steve Bartlett klärt auf

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare