Laine trifft bei Blue-Jackets-Sieg gegen Stars

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Beim 4:3-Sieg über die Dallas Stars schreibt Angreifer Patrik Laine erstmals für die Columbus Blue Jackets an. In der 38. Minute trifft der Finne per Backhand zum zwischenzeitlichen 3:1.

Im ersten Drittel treffen Bjorkstrand (3.) und Roslovic (17.). Letzterer war im selben Deal enthalten, der Laine nach Ohio und Pierre-Luc Dubois nach Winnipeg brachte. Laines Tor im zweiten Drittel fällt zwischen zwei Treffern der Stars: Hintz (22./PP) und Dickinson treffen für die Texaner. Im Schlussabschnitt sorgt Atkinson für die Vorentscheidung (44.), Stars-Kapitän Jamie Benn kann lediglich zum Endstand verkürzen (52.).

Blue-Jackets-Torhüter Korpisalo kommt auf 25 Saves, Stars-Goalie Khudobin auf deren 21.

Kantersieg für Maple Leafs

Altstar Jason Spezza ist beim 7:3-Sieg der Toronto Maple Leafs gegen die Vancouver Canucks der Mann des Abends. Der 37-jährige Center erzielt gegen Vancouver seinen ersten Hattrick seit fast fünf Jahren (11./PP, 29., 45.).

Auston Matthews trifft doppelt (3., 24.) und baut damit seine Torserie auf sechs Spiele aus. Die übrigen Tore für die Leafs erzielen John Tavares (38.) und Mitch Marner (52.). Für Vancouver treffen Pearson (7.), Horvat (24.) und Miller (49./PP).

Die Nashville Predators behalten im 6:5-Schützenfest gegen die Florida Panthers nach Overtime die Oberhand. Forsberg (10./PP), Jarnkrok (16.), Duchene (27., 60./PP) und Josi (58.) treffen für die Predators, die erst kurz vor Schluss ein Zwei-Tore-Rückstand wettmachen und sich in die Overtime retten können.

Jonathan Huberdeau erzielt seinen ersten Hattrick für Florida (2., 11., 36.), für die übrigen Treffer zeichnen sich Ekblad (21./PP) und Barkov (29./PP) verantwortlich. Mit seinem zweiten Tor des Spiels erzielt Filip Forsberg eine Minute vor Ende der Overtime den Siegtreffer.

Nächster Ovechkin-Meilenstein

Alexander Ovechkin schiebt sich bei der 2:4-Niederlage seiner Washington Capitals bei den New York Rangers auf der Liste der besten NHL-Torschützen aller Zeiten weiter nach oben und ist jetzt alleiniger Siebter. Im Schlussabschnitt erzielt der Russe sein 709. Tor und verdrängt damit Mike Gartner. Der nächste auf der Liste vor Ovechkin ist Phil Esposito mit 717 Toren.

Beim 3:2-Sieg der Ottawa Senators gegen die Montreal Canadiens ist Rookie Tim Stützle an allen drei Treffern der Hauptstädter beteiligt. Das zweite Tor der Senatos erzielt er selbst (20./PP), bei den Toren von Chabot achtzehn Sekunden zuvor und Brown gibt es je einen Assist für den Deutschen.

Die Chicago Blackhawks beenden die Siegesserie der Carolina Hurricanes durch einen 6:4-Triumph. Blackhawks-Star Patrick Kane erzielt ein Tor und steuert drei Assists bei.

Antti Raanta kann beim 4:3-Erfolg der Arizona Coyotes gegen die St. Louis Blues 40 Saves verzeichnen, um den Sieg für seine Mannschaft festzuhalten. Die Winnipeg Jets gewinnen trotz Rückstand nach dem ersten Drittel mit 4:1 gegen die Calgary Flames.

Textquelle: © LAOLA1.at

NHL: Minnesota Wild wegen Corona-Ausbruch in Zwangspause

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..