Rangers schlagen Toronto in Overtime-Krimi

Rangers schlagen Toronto in Overtime-Krimi Foto: © getty
 

Die New York Rangers setzen in der NHL ein Ausrufezeichen und verbuchen einen Overtime-Krimi gegen die Toronto Maple Leafs schlussendlich mit 2:1 für sich.

Zibanejad bringt die Gäste in der Scotiabank Arena in Kanada im ersten Drittel in Front (14.), doch Bunting sorgt für den Ausgleich (22.). In der Overtime entwickelt sich ein wilder Kampf um den Puck mit dem besseren Ende für die Rangers. Panarin sorgt nach dem Puck-Gewinn nach dem Face-Off von der rechten Seite für die Entscheidung nach 3:48 Minuten der Verlängerung.

Herausragend ist Goalie Igor Shesterkin, der den Maple Leafs mit 40 Saves den Nerv zieht. Neben Matchwinner Panarin überzeugt Zibanejad mit einem Treffer und einem Assist. "Absolut verdient für unseren Goalie", lobte Rangers-Coach Gerard Gallant. "Er war heute überragend."

Auch die Anaheim Ducks sind mit einem 3:2 gegen die Calgary Flames erst nach Overtime erfolgreich. Nach Treffern von Coleman (8.) bei seinem Flames-Debüt, Lindholm (24.) bzw. Fowler (16.) und Rakell (53.) sorgt Drysdale nach 3:26 Minuten der Overtime für den Sieg der Ducks. John Gibson kommt auf 41 Saves, Troy Terry glänzt mit zwei Assists.

Die Philadelphia Flyers schießen die Seattle Kraken mit 6:1 ab, die St. Louis Blues fahren einen 7:4-Erfolg über die Arizona Coyotes ein, dabei gelingen fünf Tore im Mittelabschnitt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..