Raffl verletzt sich bei Pleite

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Philadelphia Flyers müssen in der NHL eine empfindliche 0:4-Pleite gegen die New Jersey Devils hinnehmen, die damit eine 7 Spiele andauernde Negativserie beenden konnten.

Parenteau (8.), Wood (14.), Henrique (34.) und Palmieri (59.) machen alles klar. Michael Raffl verletzt sich und muss laut General Manager Ron Hextall eine bis zwei Wochen wegen einer Unterkörper-Verletzung passen.

Nicht zu stoppen sind die Columbus Blue Jackets, die Pittsburgh 7:1 schlagen und den 11. Sieg in Serie feiern.

Damit übernehmen die Blue Jackets, bei denen Scott Hartnell den 9. Hattrick seiner Karriere erzielt, die Führung in der Metropolitan Division.

Auch Minnesota Wild schwimmt derzeit auf der Erfolgswelle. Das 4:2 gegen die Montreal Canadiens ist bereits der neunte Sieg in Folge.

Torfestivals in der NHL

Die Carolina Hurricanes setzen sich gegen die Buffalo Sabres mit 3:1 durch, die Anaheim Ducks müssen sich in der Overtime durch einen Treffer von Mike Hoffmann den Ottawa Senators geschlagen geben.

Eine klare Angelegenheit ist der 5:2-Triumph der Tampa Bay Lightning gegen die St. Louis Blues. Die Los Angeles Kings fügen den Predators eine 0:4-Niederlage zu, Goalie Peter Budaj glänzt beim Shutout mit 28 Saves.

Toronto hat beim 6:0 über Colorado wenig Mühe, Nazem Kadri erzielt zwei Tore, Goalie Fredrik Anderson stoppt bei seinem ersten Shutout der Saison 38 Schüsse auf sein Tor. Beim 4:1 der Winnipeg Jets gegen die Vancouver Canucks trifft Nikolaj Ehlers doppelt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Jaromir Jagr zieht in NHL-Scorerliste mit Messier gleich

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare