Raffl bei Torfestival Matchwinner, Grabner zurück

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Philadelphia Flyers feiern in der NHL mit einem 6:5-Erfolg gegen die Edmonton Oilers den 7. Sieg in Serie.

Im Schlussdrittel liegen die Flyers dabei mit 3:5 zurück, ehe Voracek (47./PP) und Giroux (53.) ausgleichen. 90 Sekunden vor Spielende gelingt Michael Raffl der Siegtreffer. Für den 28-jährigen Villacher ist es das 6. Saisontor.

Michael Grabner feiert beim 2:1-Sieg der NY Rangers bei den Winnipeg Jets sein Comeback, bleibt aber ohne Scorerpunkt.

Grabner vergibt Groß-Chance

Der Kärntner kehrt nach seinem Österreich-Besuch (Begräbnis der Großmutter) zurück ins Line-Up der "Blueshirts". In der dritten Linie verbucht er drei Torschüsse, bleibt aber ohne Scorerpunkt.

Grabner steht 14:45 Minuten auf dem Eis und vergibt unter anderem eine sehr gute Tor-Chance. Nach Zuspiel von Hayes müsste der 29-Jährige nur noch ins leere Tore einschieben, er verliert aber die Kontrolle über den Puck.

Kreider (9./PP) bringt die Rangers in Front, Scheifele (30.) sorgt für den Ausgleich. Hayes (59./PP) avanciert zum Matchwinner.

Raffl spektakulär

Matchwinner ist auch Michael Raffl beim 6:5-Torfestival der Flyers gegen die Oilers. Zunächst bringen Draisaitl (5.) und McDavid (25./PP) Edmonton in Führung, Streit (33.), Bellemare (34.) und Giroux (34.) drehen die Partie jedoch binnen 1:21 Minuten.

Sekera (37./SH), Pouliot (44.) und Klefbom (46./PP) können aber erneut antworten und sorgen für die 5:3-Führung der Oilers. Nach dem Ausgleich der Flyers schlägt Raffls große Stunde.

Der ÖEHV-Legionär kommt am rechten Flügel an die Scheibe, geht mit Tempo und Körpereinsatz an Edmonton-Verteidiger Klefbom vorbei und schießt den Puck zwischen den Beinen von Goalie Gustavsson ins Tor. Die Aktion bezeichnet der Kommentator als "spectacular".

Textquelle: © LAOLA1.at

UEFA-5-Jahres-Wertung: Österreich rückt auf Platz 15 vor

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare