Heim-Pleite für Grabner - Raffl und Vanek siegen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die New York Rangers (40-21-2) verlieren das Heimspiel gegen NHL-Spitzenreiter Washington Capitals (42-13-7) mit 1:4.

Michael Grabner verbucht zwei Torschüsse und steht bei den "Blueshirts" 11:51 Minuten sowie bei einem Gegentor auf dem Eis. Nach dem Führungstreffer durch Brady Skjei (6.) drehen die Capitals, bei denen Verteidiger Kevin Shattenkirk erstmals aufläuft und Coach Barry Trotz über seinen 700. NHL-Sieg jubelt, die Partie.

Thomas Vanek und Michael Raffl sind mit ihren Teams erfolgreich.

Vanek und seine Detroit Red Wings siegen bei den Vancouver Canucks mit 3:2 in der Verlängerung. Vanek bleibt ohne Scorerpunkt.

Frans Nielsen (5., 12.) schießt die Gäste in Führung, Markus Granlund (22.) und Reid Boucher (58.) sorgen mit ihren Toren für den Ausgleich der Canucks. In der Overtime sorgt Justin Abdelkader nach 2:31 Minuten für die Entscheidung zugunsten der Red Wings, die damit die Rote Laterne in der Eastern Conference an Carolina abgeben.

Flyers bleiben im Playoff-Rennen

Michael Raffl und seine Philadelphia Flyers (29-26-7) fertigen Colorado Avalanche (17-41-3) mit 4:0 ab.

Gegen das Team mit den wenigsten Punkten in der NHL stellen Wayne Simmonds (1., 9.), Jakub Vorasek (11.) und Jordan Weal (28.) mit ihren Toren den Sieg früh sicher. Raffl verbucht in 7:05 Minuten Eiszeit einen Torschuss.

Philadelphia liegt nach dem klaren Erfolg weiter vier Zähler hinter einem Playoff-Platz.

Penguins verlieren, Wild siegen

Pittsburgh Penguins verlieren bei den Dallas Stars mit 2:3. Malkin (11.) und Guentzel (31.) schießen den Stanley-Cup-Sieger in Führung, Ritchie (44.), Spezza (50.) und Roussel (51.) drehen die Partie mit ihren Toren in einem starken Schlussabschnitt für Dallas.

Minnesota Wild (41-14-6), Spitzenreiter der NHL Western Conference, siegt bei den Winnipeg Jets mit 6:5. Jason Zucker (58.) erzielt in einer unterhaltsamen Partie den Siegestreffer für die Gäste.

Die San Jose Sharks besiegen Toronto Maple Leafs dank eines starken Endspurts mit 3:1. Der 19-jährige Jungstar Auston Matthews (27.) schießt die Gäste mit seinem 31. Saisontor in Führung, Brenden Dillon (33.) gelingt der Ausgleich. Tomas Hartl (59.) und Joe Pavelski (60.) sorgen für die späten Tore zum Heimsieg.

Die Calgary Flames setzen sich gegen die Los Angeles Kings mit 2:1 in der Overtime durch. TJ Brodie erzielt beim Debüt von Goalie Ben Bishop im Kings-Tor nach 1:47 Minuten der Verlängerung den Siegtreffer für die Flames.

Oilers bezwingen Blues, Habs besiegen Blue Jackets

Die Edmonton Oilers (34-22-8) drehen die Partie bei den St. Louis Blues (31-26-5) und siegen nach 0:1-Rückstand (Stastny/12.) durch Tore von Lucic (12.) und Letestu (21.) die Partie. Die Montreal Canadiens (35-21-8) setzten sich im Heimspiel gegen die Columbus Blue Jackets (39-16-6) mit 1:0 in der Verlängerung durch. Alex Galchenyuk sorgt nach 3:53 Minuten der Overtime für die Entscheidung.

Die Florida Panthers (12. Saisontor von Jaromir Jagr) bezwingen die Carolina Hurricanes mit 3:2 im Penaltyschießen. Barkov und Huberdeau treffen im Shootout für die Panthers. Nashville feiert bei den Buffalo Sabres einen 5:4-Overtime-Sieg. Filip Forsberg sorgt mit seinem 26. Saisontreffer nach 2:45 Minuten der Verlängerung für die Entscheidung.

Die Boston Bruins feiern mit dem 4:1 gegen Arizona Coyotes den dritten Sieg in Serie.

Textquelle: © LAOLA1.at

Wechselt Christian Fuchs zu Liverpool? Das ist dran

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare