Marchand-Hattrick versenkt Penguins in Spektakel

Marchand-Hattrick versenkt Penguins in Spektakel Foto: © getty
 

Brad Marchand ist beim 7:5-Sieg (0:1, 5:2, 2:2) seiner Boston Bruins gegen die Pittsburgh Penguins mit einem Hattrick und einem Assist der Mann des Spiels.

Nach vier Minuten gehen allerdings die Gäste aus Pennsylvania durch ein Tor von Jankowksi in Führung (4.). Im zweiten Spielabschnitt bricht dann mit sieben Toren der helle Wahnsinn aus.

Erst drehen Bergeron (21.) und Pastrnak (21.) die Partie innerhalb von 34 Sekunden zu Gunsten der Bruins, Guentzel (23.) und McCann (26./PP) stellen wieder den Vorsprung für Pittsburgh her. Marchand (35., 40.) und Krejci (39./PP) sogen aber noch vor dem Schlussdrittel für eine Zwei-Tore-Führung der Gastgeber.

Im dritten Spielabschnitt schlagen die Penguins in Form von Ceci (45.) zuerst zu, Pastrnak stellt aber den alten Vosprung mit seinem 16. Saisontor wieder her (54.). Crosby macht das Spiel 75 Sekunden vor dem Ende durch ein Powerplay wieder spannend, doch Marchand beseitigt mit seinem Hattrick-Treffer ins leere Tor nur 14 Sekunden später alle Zweifel.

Bruins-Goalie Halak kann 23 Schüsse parieren, Penguins-Schlussmann DeSmith nur 21.

Die Bruins bleiben mit 43 Punkten Vierter im Osten, Pittsburgh bezieht mit 50 Zählern Rang drei. Die Bruins haben im Vergleich zu den Penguins aber vier Spiele weniger absolviert.

Die Tampa Bay Lightning lassen es mit einem 2:1-Sieg (2:0, 0:0, 0:1) gegen die Detroit Red Wings vergleichsweise ruhig angehen. Colton (5.) und Point (8.) bringen die amtierenden Stanley-Cup-Champions schon früh in die Spur. Adam Erne versaut Tampa-Goalie Vasilevskiy mit einem Treffer im Schlussdrittel (45.) das Shutout.

Der Russe kommt auf 25 Saves, Detroit-Goalie Greiss auf 27 Paraden.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..