NHL: Grabner siegt, Raffl und Vanek verlieren

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Siebenter Heimsieg in Serie für die New York Rangers (12-9-2) in der NHL. Die "Blueshirts" gewinnen im Madison Square Garden eine enge Partie gegen die Detroit Red Wings mit 2:1 nach Verlängerung.

Tomas Tatar (45.) schießt die Gäste in Führung, Chris Kreider (51.) gelingt der Ausgleich und Mats Zuccarello stellt nach 37 Sekunden der Overtime den Sieg der Rangers sicher. Michael Grabner (16:15 Min.) bleibt ohne Scorerpunkt.

Michael Raffl und Thomas Vanek hingegen müssen knappe Niederlagen hinnehmen.

Michael Raffl und Thomas Vanek agieren unauffällig

Raffl verliert mit den Philadelphia Flyers (8-9-6) das Heimspiel gegen die New York Islanders (13-7-2) mit 4:5 nach Verlängerung. Der Kärntner bleibt ohne Scorerpunkt.

Die Flyers führen vor dem Schlussdrittel 4:2, ehe Jordan Eberle (45.) und Andrew Ladd (53.) für die Islanders treffen und den 4:4-Gleichstand herstellen.

In der Overtime sorgt Nick Leddy nach 2:44 Minuten für die Entscheidung zugunsten der Gäste.

Die Vancouver Canucks (11-9-3) verlieren bei den New Jersey Devils (13-5-4) mit 2:3. Vanek bleibt ohne Scorerpunkt. Taylor Hall (23.), Brian Boyle (31./PP) und Damon Severson (36.) treffen für die Devils, Daniel Sedin (26.) und Bob Horvat (51.) erzielen die Tore der Gäste aus Vancouver.

Textquelle: © LAOLA1.at

Sportler-Paare: Die Traumpaare der Sportwelt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare