20-jähriger Finne glänzt mit Hattrick

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Überraschung in der NHL: Das abgeschlagene Schlusslicht Colorado Avalanche (15-33-2) schießt die Montreal Canadiens (30-17-8) mit 4:0 aus der Halle in Denver.

Dabei schafft der 20-jährige finnische Rookie Mikko Rantanen (1., 34., 47./PP) seinen ersten Hattrick in der NHL.

Minnesota Wild (35-12-5), Tabellenführer im Westen, siegt bei den Winnipeg Jets 4:2. Der Schweizer Nino Niederreiter (12., 59.) trifft doppelt. Tampa Bay Lightning schießt die LA Kings mit 5:0 ab, Nashville besiegt Vancouver 4:2.

Capitals bleiben das Maß aller Dinge

Unangefochten an der Spitze der NHL eilen die Washington Capitals (37-11-6) weiter von Sieg zu Sieg. Der 5:0-Heim-Erfolg gegen die Carolina Hurricanes bedeutet den vierten Sieg in Serie. Ovechkin (11./PP), Connolly (14.), Eller (47.), Kuznetsov (47.) und Johansson (55./PP) erzielen die Caps-Tore.

Stanley-Cup-Champion Pittsburgh Penguins (33-13-6) unterliegt im Heimspiel den Calgary Flames mit 2:3 im Penaltyschießen. Kris Versteeg gelingt der einzige Treffer im Shootout.

Die Buffalo Sabres setzen sich im Heimspiel gegen die San Jose Sharks mit 5:4 nach Verlängerung durch. Evander Kane erzielt nach 65 Sekunden der Overtime den Siegestreffer.

Blues schießen Senators ab

Die St. Louis Blues jubeln über einen 6:0-Erfolg bei den Ottawa Senators. Die Toronto Maple Leafs dürfen sich nach dem 3:1-Heimsieg gegen die Dallas Stars bei ihrem Goalie Curtis McElhinney bedanken, der mit 39 Saves der Spieler des Abends ist.

Textquelle: © LAOLA1.at

Kommentar Peter Rietzler: Stefan Reiter bei SV Ried weg

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare