Capitals gewinnen Tor-Festival in Chicago

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Washington Capitals (6-2-2) feiern in der NHL einen 5:3(1:0,1:1,3:2)-Erfolg bei den Chicago Blackhawks (2-3-1) und führen mit sechs Siegen die Metropolitan Division an.

T.J. Oshie bringt die Gäste mit seinem 7. Saisontor nach 9:25 Minuten im Powerplay in Front. Drake Caggiula (28:25) gelingt im zweiten Drittel der kurzzeitige Ausgleich, doch Nic Dowd (29:53) sorgt schnell wieder für die Führung der Capitals.

Zu Beginn des Schlussdrittels erhöht Alex Ovechkin (43:52) mit seinem sechsten Saisontor auf 3:1. Ein Doppelschlag von Dominik Kubalik (46:05) und Patrick Kane (49:58) lässt die Gastgeber wieder hoffen. Doch Tom Wilson (51:47) und ein Empty-Net-Goal von Lars Eller (59:10) fixieren den Auswärtssieg der Capitals.

Zweite Niederlage für Edmonton

Keine Tore nach regulärer Spielzeit gibt es zwischen den Winnipeg Jets (5-5-0) und den Edmonton Oilers (7-1-1). Auch in der Overtime netzt kein Team ein.

Im Shootout hat Winnipeg dann die Nase vorne. Während Connor McDavid und Ryan Nugent-Hopkins für die Oilers scheitern, lassen Patrik Laine und Kyle Connor die Jets jubeln und sorgen für Edmontons zweite Niederlage.

Die Calgary Flames gewinnen bei den Anaheim Ducks 2:1 (0:0, 1:1, 1:0). Nach torlosem ersten Drittel bringt Jakob Silfverberg Anaheim nach 12 Sekunden des Mittelabschnitts in Führung. Michael Stone (35:32) gelingt der Ausgleich. Mikael Backlund erzielt in der 49. Minute das Siegtor.

Minnesota (2-6-0) feiert den zweiten Sieg. Die Wild setzen sich vor eigenem Publikum gegen die Montreal Canadiens (4-3-2) mit 4:3 (1:0, 1:2, 2:1) durch.

Alle Ergebnisse im Überblick >>>

Die Divisions im Überblick >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

New York Rangers kassieren gegen Vancouver 4. Niederlage en suite

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare