Canadiens siegen, Kraken verlieren Heim-Debüt

Canadiens siegen, Kraken verlieren Heim-Debüt Foto: © getty
 

Die noch junge NHL-Saison hat bereits viele spannende Geschichten zu bieten.

Viele Augen sind gerade zu Beginn der Regular Season auf den Liga-Neuling Seattle Kraken gerichtet. Das 32. Team der NHL bestreitet in seinem sechsten Spiel die Heim-Premiere in der Climate Pledge Arena von Seattle und kassiert dabei eine 2:4-Pleite gegen die Vancouver Canucks (3-2-1).

Vince Dunn (20.) - vier Sekunden vor der Drittelsirene - und Mark Giordano (46.) schießen die Kraken jeweils in Führung. Bo Horvat (32., 53./PP) kann für die Gäste aus Kanada zwei Mal ausgleichen, ehe Conor Garland (56.) mit seinem dritten Saisontreffer für die Entscheidung sorgt und Justin Dowling (60./EN) mit einem Schuss ins leere Kraken-Gehäuse für den 4:2-Endstand zugunsten der Vancouver Canucks sorgt.

Riesenjubel auch bei den Montreal Canadiens, die mit dem 6:1 im Heimspiel gegen Detroit Red Wings nach fünf Niederlagen in Folge den ersten Saisonsieg einfahren. Dylan Larkin (6./PP) bringt die Gäste in Führung, doch dann sorgen Ben Chiarot (15.), Mike Hoffman (17./PP), Christian Dvorak (24.) und Mathieu Perreault (28., 30., 54.) mit einem Hattrick für den klaren Erfolg der Canadiens.

Ovechkin fehlen noch sechs Treffer auf Berstmarke von Brett Hull

Beim 4:3-Overtime-Sieg der Calgary Flames bei den Washington Capitals ist der 26-Jährige Schwede Elias Lindholm der "Spieler des Abends".

Der Center erzielt das 2:0 (11.) und 3:0 (18./SH), ehe er nach 2:46 Minuten der Verlängerung auch für das Overtime-Tor der Gäste zum 4:3 verantwortlich ist.

Bei den Caps, die im Mitteldrittel durch Treffer von Kuznetsov (23./PP), Fehervary (28.) und Ovechkin (39.) auf 3:3 stellen, steht weiter ihr russischer Superstar im Blickpunkt aller. Ovechkin verlängert mit seinem fünften Saisontor seine Punkte-Serie (5 Tore, 5 Assists) auf fünf Spiele in Folge und liegt insgesamt mit seinem 735. NHL-Treffer nur noch sechs Tore hinter der Marke von Brett Hull, der mit 741 Toren der vierterfolgreichste Torschütze der NHL-Historie ist.

Beim 7:1-Kantersieg der Pittsburgh Penguins im Heimspiel gegen die Toronto Maple Leafs ist der 25-jährige Schwede Marcus Pettersson mit zwei Toren und zwei Assists der Mann des Abends.

Die Minnesota Wild feiern mit dem 4:3-Overtime-Sieg gegen die Anaheim Ducks den vierten Sieg im vierten Spiel. Ryan Hartman trifft nach 4:47 Minuten der Verlängerung und sorgt somit 13 Sekunden vor Ablauf der Overtime für die Fortsetzung des Wild-Erfolglaufs. Auch die St. Louis Blues halten nach dem 7:3 gegen die Los Angeles Kings bei vier Siegen in Folge zum Auftakt der Saison. Bereits fünf Siege in Serie verbuchen die Florida Panthers nach dem 4:2 bei den Philadelphia Flyers.

Weitere NHL-Resultate:

Arizona Coyotes - New York Islanders 0:3
Columbus Blue Jackets - Colorado Hurricanes 1:5
New Jersey Devils - Buffalo Sabres 2:1 n.V.
Tampa Bay Lightning - Colorado Avalanche 3:4 i.P.
Winnipeg Jets - Nashville Predators 6:4
Ottowa Senators - New York Rangers 2:3

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..