Euro Challenge: ÖEHV-Team mit Pleite

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Das österreichische Eishockey-Nationalteam verliert bei der Euro Challenge in Budapest das zweite Spiel gegen Südkorea mit 4:6 (1:1,2:2,1:3).

Das Team von Interimscoach Roger Bader liegt dank der Treffer von Andreas Kristler (4.) sowie von Layne Viveiros mit (26./1. Teamtor) und Daniel Woger (28.) jeweils im Powerplay bereits 3:1 vorne. Zwei Kontertore der Asiaten bedeuteten aber noch im Mitteldrittel den Ausgleich, im Schlussdrittel setzen sie sich schließlich deutlich durch.

Den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:4-Ausgleich erzielt Fabio Hofer.

"Es war eine unnötige Niederlage. Wir haben nach der 3:1-Führung mehrere Chancen auf das vierte Tor gehabt. Leider konnten wir diese nicht nutzen und so hat sich Südkorea zurück ins Spiel gebracht", bilanziert Bader. Trotz der Niederlage habe er "mehr positive als negative Dinge gesehen", so der Schweizer.

Das erste Spiel gegen Italien konnte die junge ÖEHV-Truppe noch mit 2:0 gewinnen. Damit geht es am Sonntag entweder gegen Gastgeber Ungarn oder Dänemark um Platz drei des Sechserturniers.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare