ÖEHV-Team bezieht Klatsche gegen Weißrussland

ÖEHV-Team bezieht Klatsche gegen Weißrussland Foto: © GEPA
 

Österreichs Eishockey-Nationalteam unterliegt beim Drei-Nationen-Turnier in Ungarn Weißrussland mit 1:5 (0:2,0:3,1:0). Den Ehrentreffer für die ÖEHV-Auswahl erzielt Stefan Gaffal im Schlusdrittel beim Stand von 0:5 (46.).

Weißrussland wird im Sommer einer der Gegner des österreichischen Nationalteams in der Olympia-Qualifikation sein.

"Wir haben gegen einen deutlich stärkeren Gegner gespielt. Schließlich spielt Belarus in wenigen Wochen an einer A-WM, das hat man gemerkt. Die Spielintensität war viel höher, physisch war der Gegner stark. Wir hatten in diesem Spiel gute Momente und hätten auch mehr Tore machen können", so Teamchef Bader laut einer Aussendung des ÖEHV.

Der Schweizer wartet nach dem Trainingslager der vergangenen Woche, inklusive Sieg gegen Ungarn am Donnerstag, mit einem positiven Fazit auf: "In dieser Woche konnten wir neue, junge Kandidaten sichten. Der Einsatz, die Leistungsbereitschaft und das Niveau haben uns erfreut und auch positiv überrascht."

In der kommenden Woche werden neun Spieler der beiden Halbfinalisten aus Salzburg und Wien in das zweite Trainingslager einrücken. Dann steht auch das einzige Heimspiel auf dem Programm. Am 22. April ist der zwölffache Weltmeister Tschechien zu Gast in Wien, das Retourspiel findet zwei Tage später in Jindrichuv Hradec statt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..