ÖEHV-Herren nach über einem Jahr wieder am Eis

ÖEHV-Herren nach über einem Jahr wieder am Eis Foto: © GEPA
 

Nach über einem Jahr Unterbrechung kehrt Österreichs Eishockey-Nationalteam am kommenden Montag auf die Eisfläche zurück. Vom 12. bis 16. April absolvieren die ÖEHV-Herren unter der Leitung von Teamchef Roger Bader das erste Trainingslager.

Während in den ersten Tagen der Fokus auf das Training liegt, stehen am 15.4. (20:45 Uhr) und 16.4. (17:00 Uhr) jeweils Testspiele in Budapest an. Gegner werden das ungarische und weißrussische Nationalteam sein.

In den darauffolgenden fünf Wochen stehen drei weitere Trainingslager sowie ein Ersatzturnier für die abgesagte B-Weltmeisterschaft 2021 auf dem Programm.

"Wir alle, das heißt Spieler, Trainer und Betreuer, freuen uns darauf, dass wir endlich wieder das Nationalteam versammeln und Österreich international vertreten können", sagt Bader, der einen 25-Mann-Kader für das erste Camp und die Länderspiele in Budapest gegen Ungarn und Weißrussland einberuft.

Neun Debütanten mit dabei

In der Kaderliste finden sich neun Debütanten und fünf aktuelle U20-Nationalteamspieler, von denen Luis Lindner, Tim Harnisch und Marco Kasper bei der letzten IIHF U20 Weltmeisterschaft in Kanada dabei waren, wieder.

Von den routinierten Spielern verfügen Martin Ulmer, Peter Schneider, Dominic Zwerger, Patrick Spannring und Erik Kirchschläger über WM-Erfahrung. Mit den im Halbfinale der ICE Hockey League ausgeschiedenen Spielern wird ab Trainingswoche zwei geplant.

Mit einem Altersschnitt von 23,3 Jahren geht Bader seinen Weg weiter, jungen Spielern Vertrauen zu schenken und Nationalteamluft schnuppern zu lassen.

"Ich bin bekannt dafür, dass ich jungen Spielern eine Chance gebe. Es gibt einen direkten Weg vom U20-Team in die A-Nationalmannschaft. Wir werden in der nächsten Woche sehen, wie diese Spieler damit umgehen. Auch als junger Spieler kann man ein fester Bestandteil der Nationalmannschaft sein", so Bader.

Das ist der Kader für das erste Trainingslager:

Spieler Verein
TOR:
Paul Mocher Black Wings (AUT)
Felix Nussbacher Graz99ers (AUT)
Alexander Schmidt VSV (AUT)
VERTEIDIGUNG:
Nico Brunner VSV (AUT)
Daniel Jakubitzka HC Innsbruck (AUT)
Erik Kirchschläger Graz99ers (AUT)
Gerd Kragl Black Wings (AUT)
Luis Lindner American International College (USA)
David Maier KAC (AUT)
Thimo Nickl Rögle BK (SWE)
Ramon Schnetzer Dornbirn Bulldogs (AUT)
Kilian Zündel EC Red Bull Salzburg (AUT)
ANGRIFF:
Sam Antonitsch Dornbirn Bulldogs (AUT)
Stefan Gaffal Black Wings (AUT)
Tim Harnisch EC Red Bull Salzburg (AUT)
Paul Huber EC Red Bull Salzburg (AUT)
Lukas Kainz Graz99ers (AUT)
Marco Kasper Rögle BK (SWE)
Felix Maxa VSV (AUT)
Peter Schneider HC Kometa Brno (CZE)
Simeon Schwinger Dornbirn Bulldogs (AUT)
Patrick Spannring HC Thurgau (SUI)
Martin Ulmer VSV (AUT)
Dario Winkler HC Innsbruck (AUT)
Dominic Zwerger HC Ambri-Piotta (SUI)

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..