Youngster bleibt längerfristig in Salzburg

Youngster bleibt längerfristig in Salzburg Foto: © GEPA
 

Der EC Red Bull Salzburg bindet den nächsten ÖEHV-Spieler an sich.

Paul Huber bleibt weiterhin ein Bestandteil der "Bullen" und verlängert längerfristig. Der gebürtige Grazer kam 2015 an die Red Bull Eishockey Akademie, spielt seit seinem Debüt in der Saison 2019/20 im Profi-Team der Red Bulls. Nach 63 Ligaspielen hält der großgewachsene 20-Jährige bei sechs Toren und fünf Assists.

In der letzten Saison, in der Huber erstmals ausschließlich in der pan-europäischen Top-Liga eingesetzt wurde, traf er gleich doppelt so oft wie in der Saison davor, obwohl er im Frühjahr dieses Jahres mit einer hartnäckigen Verletzung sechs Wochen pausieren musste.

"Ich fühle mich im Team der Red Bulls und in der Zusammenarbeit mit den Spielern und Trainern sehr wohl. Ich spiele ja nun schon länger in Salzburg und für mich hat alles dafür gesprochen, bei den Red Bulls zu bleiben. Im letzten Jahr konnte ich mich in allen Bereichen verbessern, habe On- und Off-Ice Entwicklungsschritte gemacht und freue mich auf die nächsten Jahre in Salzburg", sagt der Youngster.

Erst in der letzten Woche bestritt Huber mit dem österreichischen Herren-Nationalteam zwei Freundschaftsspiele gegen Ungarn und Weißrussland. Für das ab heute in Wien startende zweite Trainingslager der Österreicher musste der Stürmer aufgrund einer alten Verletzung, die neuerlich untersucht werden muss, absagen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..