Neuer Modus in der ICE Hockey League steht fest

Neuer Modus in der ICE Hockey League steht fest Foto: © GEPA
 

Nach der Liga-Aufstockung auf 14 Teams stellt die ICE Hockey League den neuen Modus vor, der ab der Saison 2021/2022 angewendet wird.

Die Saison wird am Freitag, den 17. September 2021 starten. Der Grunddurchgang wird in zwei Hin- und Rückrunden zu je 52 Partien pro Team ausgetragen.

Das bedeutet 26 fixe Heimspiele pro Team und somit zumindest eines mehr als in der abgelaufenen Spielzeit, in der noch eine Zwischenrunde absolviert wurde.

Somit spielen alle 14 Mannschaften in insgesamt 364 Partien viermal gegen jedes andere Team. Es werden die Regelspieltage Dienstag, Freitag und Sonntag festgehalten.

Während es vom Saisonstart bis Anfang Februar einen einheitlichen Rahmenterminplan gibt, wurden in Hinblick auf die Olympischen Spiele zwei Szenarien entwickelt, um eine größtmögliche Planungssicherheit herzustellen.

Je nachdem, ob sich eine an der ICE Hockey League teilnehmende Nation für die Titelkämpfe qualifiziert, könnten Spiele vor oder nach der Länderspielpause (7. bis 13. Februar 2022) abgehalten werden. Der Grunddurchgang wird entweder Ende Februar oder Anfang März beendet.

Erstmals Pre-Playoffs

Die Teams auf den Rängen eins bis sechs nach 52 Spieltagen qualifizieren sich direkt für das Viertelfinale. Die Mannschaften auf den Plätzen sieben bis zehn bestreiten im Modus "Best-of-three" die Pre-Playoffs, wobei sich der Siebtplatzierte aussuchen kann, ob er gegen den Neunten oder Zehnten antreten will.

Die Gewinner der beiden Serien komplettieren das Teilnehmerfeld für das Viertelfinale. Somit steht auch fest, dass die Ränge elf bis 14 keinerlei Chancen auf eine Playoff-Teilnahme haben werden.

Die Viertelfinal-Paarungen werden weiterhin in einem Playoff-Pick festgelegt. Dabei wählen die Top-3-Teams nach dem Grunddurchgang ihren Gegner aus. Der Vierte steht nicht zur Auswahl und trifft auf jene Mannschaft, die im Pick nicht gewählt wurde.

Ab Viertelfinale "Best-of-seven"

Sowohl das Viertelfinale, das Halbfinale und das Finale werden im Modus "Best-of-seven" ausgespielt. Jene Mannschaft, welche als erste vier Siege errungen hat, ist eine Runde weiter.

Die detaillierte Kaderregelung für die Saison 2021/22 - hier geht es vor allem um das Thema Doppelstaatsbürgerschaften - wird zeitnah in einem Workshop erarbeitet und bei einer außerordentlichen Generalversammlung festgelegt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..