Rok Ticar bleibt beim KAC

Rok Ticar bleibt beim KAC Foto: © GEPA
 

Die Sturmlinie Manuel Ganahl, Nick Petersen und Rok Ticar bleibt zusammen beim KAC: Auch der Slowene bleibt bei den "Rotjacken" und unterschreibt einen neuen Vertrag für die ICE Hockey League 2021/22.

Der 32-Jährige wechselte im Jänner 2020 vom schwedischen SHL-Klub Oskarshamn nach Klagenfurt und wurde mit 24 Toren sowie 37 Assists in 63 Auftritten wichtiger Bestandteil der Meistermannschaft sowie teamintern zweitbester Scorer hinter Petersen.

Er besetzt den sechsten und damit vorerst letzten Legionärsplatz des KAC in der Grundplanung.

"In Klagenfurt bietet sich mir ein Umfeld, in dem ich mich sowohl sportlich als auch privat mit meiner Familie ideal entfalten kann. In den vergangenen Jahren kamen wir von Deutschland über Russland bis China und Schweden viel herum, jetzt kann man sagen, dass wir hier sesshaft geworden sind. Wir leben nahe an unserer Heimat und ich kann Teil einer tollen Organisation sein, die den europäischen Vergleich nicht zu scheuen braucht", kommentiert Ticar.

"Wir entwickelten uns in den vergangenen zwölf Monaten zu einer richtig verschworenen Mannschaft, so eine Gruppe, in der jeder für jeden einsteht, habe ich bisher auf Klubebene noch nicht erlebt. Dementsprechend freue ich mich auf die kommende Saison, da unser Team ja in großen Teilen zusammenbleibt und wir gemeinsam sowohl in der Liga als auch in der CHL große Ziele haben."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..