Nur der KAC fehlt den Wings noch

Aufmacherbild
 

Nur der KAC fehlt den Black Wings noch

Aufmacherbild
 

Tabellenführer gegen Rekordmeister.

Am Freitag kreuzen sich die Schläger des EHC Black Wings Linz und des KAC im Schlager der 29. EBEL-Runde.

>>> EHC BLACK WINGS LINZ vs. EC-KAC, Freitag, ab 19:10 Uhr LIVE auf LAOLA1.tv <<<

Die Oberösterreicher sind aktuell das Team der Stunde, haben sechs Spiele in Folge gewonnen.

"Wir müssen aber weiterhin jeden Tag im Training und in jedem Spiel hart arbeiten", hält Head Coach Rob Daum seine Cracks wie gewohnt am Boden.

Es läuft in Linz

Dabei könnte die Brust der Linzer breiter nicht sein: Keine andere Mannschaft der Liga hat in den letzten 15 Spielen so viele Punkte gesammelt wie die Oberösterreicher (35), kein anderes Team dabei so viele Tore geschossen (63) und nur ein Team weniger Treffer kassiert (33).

DIE SIEGESSERIE DER BLACK WINGS

Gegner

Ergebnis
Ljubljana (H) 10:0
Bozen (A) 5:3
Innsbruck (A) 5:3
Wien (A) 4:3
Innsbruck (H) 7:0
Bozen (H) 5:2

Vor zwei Jahren gewannen die Linzer schon einmal neun Mal in Folge, der EBEL-Rekord ist indes noch ein ganzes Stück weit weg.

Im Jahr 2010 gewann der KAC 17 Mal in Folge in der EBEL, ehe die Caps am 10. Dezember - also vor genau fünf Jahren - diese Serie nach Penaltyschießen beendeten.

Die Black Wings stellten dafür zuletzt auch ihren Klubrekord hinsichtlich ihren höchsten Sieges ein: Nach einer 0:3-Niederlage zu Hause gegen Salzburg folgte zwei Tage später ein 10:0 gegen Ljubljana. Das gelang ihnen schon einmal: 2002 in Graz.

Noch eine Rechnung offen

Aktuell halten die Linzer, die über die beste Defensive (59) und das beste Powerplay verfügen, bei 94 Treffern. Halten sie den Torschnitt der letzten sechs Spiele, ist sogar Saisontreffer 100 möglich.

Doch Daum warnt natürlich vor dem Gegner, der selbst schon bei 97 Treffern hält: "Beide Teams können Tore schießen und gut verteidigen: Der KAC verfügt über eine starke und kreative Offensive und ist stets gefährlich. Wir müssen gut verteidigen, das Tore schießen klappte zuletzt gut."

An der Motivation wird es nicht scheitern, denn mit dem KAC hat man eine Rechnung offen: Klagenfurt ist das einzige Team, das dem Tabellenführer 2015/16 auf der Abschussliste fehlt. Das erste und bislang einzige Duell zu Allerheiligen gewann der Rekordmeister daheim 6:3.

Der KAC, akuell Vierter in der EBEL, hat seit seinem Trainerwechsel von Doug Mason zu Interimscoach Alexander Mellitzer in drei Partien immer gepunktet (zwei Siege, eine Niederlage nach Verlängerung).

Das drittbeste Auswärtsteam der Liga hat zudem vier Mal in Folge in der Fremde gepunktet. Zuletzt musste man sich am Dienstag in Wien erst nach Verlängerung 3:4 geschlagen geben.

"Die Linien harmonieren alle sehr gut und wir arbeiten alle hart für die Tore", weiß Manuel Geier, der mit 13 Treffern Top-Torjäger des KAC ist. Mit einem Sieg in Linz will man den Top-4-Platz festigen.

"Die Stärken der Linzer kennen wir. Wir müssen bereit sein, Strafen vermeiden und wollen bei 5-gegen-5 erfolgreich sein. Uns ist es egal, ob wir 1:0 oder 7:6 gewinnen. Hauptsache wir holen 3 Punkte", so der Stürmer.

Bei den Linzern ist der Einsatz von Grant Lewis fraglich.

Der Verteidiger, der sich am Samstag gegen Innsbruck bei einem Check verletzt hat, konnte gestern erstmals wieder ein leichtes Off-Ice Training durchführen, wurde in den letzten Tagen bei den diversen Aktionen der Black Wings geschont.

"Es geht ihm aber von Tag zu Tag besser und wir hoffen, dass er bald wieder ins Team zurückkehren kann“, sagt Manager Christian Perthaler.

Idealerweise gleich am Freitag beim Top-Spiel der Woche.

>>> EHC BLACK WINGS LINZ vs. EC-KAC, Freitag, ab 19:10 Uhr LIVE auf LAOLA1.tv <<<

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare