Nach Schlaganfall: ÖEHV-Urgestein beendet Karriere

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Daniel Welser zieht einen Schlussstrich.

Der 34-jährige Stürmer des EC Red Bull Salzburg gibt bekannt, seine Karriere zu beenden. Mitte September musste sich der Kärntner nach einem Schlaganfall einer Not-Operation unterziehen. Zwar habe er sich davon ganz gut erholt, in den Leistungssport will der Kärntner aber nicht mehr zurückkehren.

Welser spielt seit 2007 bei RBS und wurde mit den "Bullen" sechs Mal Meister. Der Klub verkündet, seine Nummer 20 nie wieder zu vergeben.

Über 100 Nationalteam-Einsätze

Im Rahmen einer Pressekonferenz gibt der ehemalige ÖEHV-Teamstürmer seine Entscheidung bekannt.

In seiner langen Karriere spielte Welser bis 2005 beim KAC, ehe er zu Skelleftea AIK wechselte. Nach zwei Jahren in Schweden kehrte er zur Saison 2007/08 nach Österreich zurück und spielt seither für RBS.

Insgesamt stand der Angreifer 491 Mal in der EBEL auf dem Eis, dabei gelangen ihm 134 Tore sowie 203 Assists. Für das Nationalteam spielte er 117 Mal, unter anderem bei den Olympischen Spielen 2014.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapids Louis Schaub stellt ÖFB-Altstars in den Schatten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare