Nationalspieler bleibt beim KAC

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der KAC verlängert mit drei Stürmern für die Saison 2017/18.

Nationalspieler Marco Brucker (25), erst als letzter Spieler aus dem ÖEHV-Aufgebot für Kiew aussortiert, wird ebenso in Klagenfurt bleiben wie die Eigenbauspieler Florian Kurath (21) und Kevin Schettina (23).

Brucker, im Vorjahr von RB Salzburg gekommen, absolvierte 65 Einsätze mit fünf Treffern und sieben Assists. Kurath (17 Spiele für die Kampfmannschaft) und Schettina (25 Partien) waren hauptsächlich Stützen des AlpsHL-Farmteams.

"Was Marco Brucker am Eis macht, hat Hand und Fuß. Er war eine sehr zuverlässige Kraft in unserem Team. Florian Kurath und Kevin Schettina haben in unserem AlpsHL-Team zweifellos viel gelernt. Gleichzeitig schafften sie es, wann immer sie in der EBEL eingesetzt wurden, den Schalter umzulegen und sich sofort an das höhere Niveau anzupassen. Spieler wie die beiden haben uns 2016/17 die Möglichkeit gegeben, auf Verletzungen und Sperren mit internen Upgrades zu reagieren, ohne an Schlagkraft zu verlieren", sagt Dieter Kalt, Head of Hockey Operations.


Textquelle: © LAOLA1.at

ÖEHV-Stürmer Komarek wechselt innerhalb der SHL

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare