Innsbruck hat Playoff-Ticket beinahe sicher

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Zum Auftakt der 41. EBEL-Runde sichert der HC Innsbruck Rang fünf mit einem 4:2 (0:0,2:1,2:1) in Fehervar ab.

Die Haie nehmen im ersten Drittel viele Strafen, halten aber die Null. Während die Magyaren an ihrer Chancenauswertung scheitern, treffen Lamoureux (22.) und Smith (26./PP). Sarpatki verkürzt (31.), Smiths zweiter Treffer (48.) sorgt aber für eine Vorentscheidung. Nach Sarauers 2:3 (51.) sorgt Clark (60./EN) für den Endstand.

Dornbirn feiert ein überraschendes 4:3 (1:2,1:1,2:0) in Znojmo.

Nachdem die tschechischen Hausherren lange spielbestimmend sind, drehen die Bulldogs die Partie durch einen 81-Sekunden-Doppelschlag von Macierzynski (52.) und Petrik (53.) in der Schlussphase.

Der HC Innsbruck sichert den fünften Rang ab, hat vorerst fünf Zähler auf den KAC (6.) und neun auf den VSV (7.) gut. Vizemeister Znojmo kommt im Kampf um die Pick-Round in Bedrängnis, hält als Achter wie die Villacher bei 56 Zählern.

Textquelle: © LAOLA1.at

EBEL erklärt umstrittenes Capitals-Tor in Villach

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare