Graz schickt Salzburg ohne Punkte heim

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der EC Red Bull Salzburg kommt in der 9. EBEL-Runde weiterhin nicht vom Fleck. Die Bullen unterliegen bei den Graz99ers 2:3 (0:0,2:2,0:1).

Das Spiel nimmt langsam, dafür später umso mehr Fahrt auf. Die Führung durch Ograjensek (35.) wird von Pallestrang (37.) und Raffl (38./SH) schnell gedreht, Oberkofler (39./PP) sorgt wieder für Gleichstand.

Der Siegtreffer gelingt Setzinger (57.).

Der HC Innsbruck schickt die Black Wings Linz mit 4:0 (0:0,1:0,3:0) heim.

Auch hier dauert es lange, ehe Treffer fallen. Guimond (37.), Spurgeon (46.) Yogan (54.) und Schramm (55.) sorgen im Spitzenspiel schließlich für klare Verhältnisse.

Ein Hin und Her in Villach

Ein abwechslungsreiches Spiel gibt es in Villach zu bewundern: Der VSV holt sich zwei Punkte mit einem 5:4 nach Penalties (1:1,2:2,1:1,0:0,1:0) über den HC Bozen.

Die Villacher bieten keine Glanzleistung, halten sich vor allem durch eine schwache Leistung von Gast-Goalie Jacob Smith im Spiel.

Positiv der junge Valentin Leiler mit seinen Saisontoren vier und fünf (16./11:1, 34./3:3).

104 Sekunden vor Ende schießt Alexander Petan die Gäste in die torlos gebliebene Verlängerung, Andrew Sarauer verwertet den entscheidenden Penalty.

Die Südtiroler sind 2017 damit weiter ohne Auswärtserfolg.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare