Neuer Job für Linzer Ex-Coach Rob Daum

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Rob Daum hat nach langem Warten eine neue Tätigkeit gefunden - und das an einer prominenten Adresse.

Der ehemalige Meistertrainer der Black Wings Linz wird neuer Head Coach der Iserlohn Roosters in der DEL. Der 59-jährige Kanadier übernimmt die Nachfolge des am Dienstag beurlaubten Jari Pasanen. Daums Vertrag läuft vorerst bis zum Ende der Saison.

Nach dem Aus der Black Wings Linz im EBEL-Viertelfinale 2016/17 (1:4 gegen den HC Bozen) trennte man sich einvernehmlich.

Erfolgreichster Coach der EBEL-Geschichte

Daum war seit 2011 in der Stahlstadt engagiert, bereits im ersten Jahr unter seinen Fittichen wurden die Black Wings Meister. Auch in den Folgejahren stießen die Linzer immer bis ins Halbfinale vor - allerdings auch nie weiter.

Mit 237 Siegen ist Daum der erfolgreichste Coach der EBEL-Geschichte.

Auch beim ÖEHV-Nationalteam war Daum bis 2014 als Assistant Coach engagiert, unter anderem bei den Olympischen Spielen 2014.

"Ich empfinde mich selbst als Lehrer. Ich bin ein Freund von Details, mag es vorbereitet zu sein. Und ich liebe es aggressiv spielende, hart arbeitende Mannschaften zu trainieren. Aber jetzt gilt es erst einmal das Team kennen zu lernen und dann wird sich unser gemeinsamer Weg weisen", sagt Rob Daum über seine neue Tätigkeit.

Textquelle: © LAOLA1.at

Die finnische Eishockey-Liga: Ein Reisebericht

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare