Österreich gewinnt Mixed-Staffel in Kontiolahti

Aufmacherbild
 

Lisa Hauser und Simon Eder gewinnen die Single-Mixed-Staffel in Kontiolahti!

Die österreichischen Biathleten setzen sich mit der Siegerzeit von 31:35,1 Minuten mit fünf Nachladern letztlich souverän durch. Die USA (Dunklee/Bailey/5 Schießfehler) holt sich im Zielsprint mit Deutschland (Dahlmeier/Rees/6 F) den zweiten Platz. 32,8 bzw. 33,3 Sekunden trennen die beiden Nationen von Österreich.

Frankeich (Chevalier/Beatrix/8 F) kommt mit 36,5 Sekunden Rückstand als vierte Nation ins Ziel.

Mixed-Staffel liegt Österreich

In der überhaupt erst fünften Austragung der noch jungen Disziplin schaffen die beiden Österreicher damit nicht nur den dritten Podestplatz, sondern eben auch den ersten Sieg.

Nachdem Simon Eder den Sieg in der Verfolgung am Samstag vor Augen sehend noch im Zielsprint aus der Hand geben musste, ist der Salzburger nun umso glücklicher: "Das war natürlich ein großartiger Abschluss dieses Wochenendes."

Auch Hauser zeigt sich naturgemäß euphorisch: "Genial! Ich habe zwar stehend zweimal zwei Nachlader gebraucht, aber Simon hat heute ein Wahnsinns-Rennen gemacht."

Dem Wind getrotzt

Dabei waren die windigen Bedingungen für alle Nationen nicht leicht. Auch Österreicher startete mit zwei (Hauser) bzw. einem (Eder) Fehlschuss. Nach dem ersten Wechsel nur an zehnter Stelle kämpfte sich Eder aber in der nicht von allen Nationen topbesetzten Zweier-Staffel an die Spitze, die er mit seiner Landsfrau letztlich nicht mehr hergaben sollte.

Vor allem Eders letzte, sensationell schnelle Schussserie zementierten den Erfolg der ÖSV-Equipe ein: "Beim letzten Stehendanschlag habe ich Glück gehabt, weil es vom Wind her relativ ruhig war, deshalb habe ich auch so schnell durchgezogen. Der Randtreffer, der gestern nicht fallen wollte, ist heute gefallen."

Premiere für Hauser

Die Trainingskollegen in der Biathlon-Schmiede sorgen für den dritten ÖSV-Saisonsieg, zuvor hatte der aktuell gesundheitlich leicht angeschlagene Julian Eberhard zwei Sprints für sich entschieden.

Während Eder das Siegesgefühl schon aus Einzel- und Staffelrennen kennt, war es für Hauser der erste im Weltcup. "Es ist ein tolles Gefühl, endlich einmal ganz oben stehen zu dürfen. Die Freude ist riesig", betonte die 23-jährige Tirolerin.

Single-Mixed-Staffel (6 km + 7,5 km):
1. Lisa Theresa Hauser/Simon Eder (AUT) 31:35,1 Min. (0 Strafrunden + 5 Nachlader)
2. Susan Dunklee/Lowell Bailey (USA) + 32,8 Sek. (0+5)
3. Laura Dahlmeier/Roman Rees (GER) 33,3 (0+6)
4. Anais Chevalier/Jean Guillaume Beatrix (FRA) 36,5 (0+8)
5. Galina Wischnewskaja/Jan Sawitzki (KAZ) 47,8 (0+7)
6. Gabriela Koukalova/Ondrej Moravec (CZE) 51,1 (0+8)

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

"Teddybären & Plüsch Stadion" in Wiener Neustadt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare