Deutsche sprinten Fourcade auf Zielgerade nieder

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Sensationeller deutscher Doppelsieg im abschließenden Massenstart-Rennen in Oberhof.

Simon Schempp (1 Strafrunde) und Erik Lesser (1/+0,4 Sek.) sprinten auf der Zielgerade den französischen Weltcup-Spitzenreiter Martin Fourcade (2/+0,4) nieder.

Dominik Landertinger vergibt mit zwei Fehlern beim letzten Schießen die Podestchance und wird als bester Österreicher Zwölfter. Julian Eberhard muss fünf Mal in die Strafrunde und kommt nicht über Rang 22 hinaus. Daniel Mesotitsch wird mit 3 Fehlern 24.

"Leider hat das letzte Schießen nicht gepasst. Die Belastung nach der vierten Runde, die ich mit Fourcade mitgelaufen bin, war einfach zu hoch. Aber ich musste mitgehen. Mit den drei Nullern zuvor bin ich natürlich zufrieden. Insgesamt war es ein gutes Rennen, die Formkurve stimmt", analysiert Landertinger sein Rennen.

Simon Eder hat wegen einer Erkrankung auf einen Start verzichtet.

In der kommenden Woche macht der Biathlon-Weltcup Station in Ruhpolding.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare