Schwaiger sprintet zu bestem Karierre-Ergebnis

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Julia Schwaiger zeigt im letzten Sprint der Saison in Oslo noch einmal richtig auf.

Die 21-jährige Salzburgerin landet nach einer fehlerfreien Schießleistung auf Rang 14 (+1:20,2 Min.) und stellt damit ihr bisher bestes Karriere-Ergebnis auf. Lisa Hauser wird nach einer Strafrunde 22. (+1:30,9).

Den Sieg mit null Fehlern holt sich die Finnin Mari Laukkanen, die damit ihren ersten Erfolg im Weltcup feiert. Dahinter folgen die beiden Französinnen Braisaz (0/+7,9) und Bescond (0/+23,1).

"Es war brutal zach"

Laukkanen war bisher erst einmal - als Sprint-Dritte am 13. März 2014 in Kontiolahti - aufs Podest gelaufen. Die WM-Achte im Langlauf-Sprint war nicht nur in der Loipe schnell, sondern lieferte auch bei den beiden meist von starkem Wind beeinträchtigten Schießeinlagen eine Topleistung ab.

"Es war ein echt cooler letzter Sprint in dieser Saison, aber auch brutal zach. Mit Null-Null bei diesen windigen Bedingungen bin ich natürlich mehr als zufrieden, es war echt schwierig", betont Schwaiger, die bisher nie besser als 28. im Weltcup gewesen war.

"Mit einem Fehler am Schießstand bin ich zufrieden, denn es war heute einfach sehr schwierig. In der Loipe, bei diesem Gegenwind und den langsamen Verhältnissen, habe ich mir echt schwergetan", erklärt Hauser.

Dahlmeier gibt Kugel aus der Hand

Gesamtwelcup-Siegerin Laura Dahlmeier liefert mit Rang 31 (3/+1:54,8) ihr schlechtestes Saisonrennen ab und wird im Sprint-Weltcup noch von Gabriela Koukalova überholt. Die Tschechin sichert sich mit Rang vier (1/+37,4) die kleine Kristallkugel letztlich mit fünf Punkten Vorsprung auf die Deutsche.

"Heute war der Wurm drin. Ich habe zum falschen Ski gegriffen", erklärt Dahlmeier. "Liegend ist mir ein großer Fehler passiert. Es war viel Wind, und ich habe wohl (beim Diopter) in die falsche Richtung gedreht. Ich habe nicht schlecht, sondern nur in die falsche Richtung geschossen."

Lisa Hauser belegt im Sprint-Weltcup Rang 20.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Stefan Kraft: "Bin selbst verwundert, wie es dahingeht!"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare