Biathletin Lisa Hauser zeigt in Antholz auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Tiroler Biathletin Lisa Hauser schafft am Samstag in der Verfolgung in Antholz als Sechste ihr bisher bestes Saison-Resultat. Die 25-Jährige verbessert sich gegenüber dem Sprint um drei Positionen, nach zwei Strafrunden liegt sie 55,8 Sek. hinter Lokalmatadorin Dorothea Wierer (2 Fehlschüsse), die mit dem 6. Weltcupsieg ihre Gesamtführung ausbaut.

Wierer, die aus dem Südtiroler Städtchen Bruneck nahe Antholz kommt, läuft vom 8. Rang zu einem knappen Heimsieg vor Laura Dahlmeier (GER/+6,0).

Die Olympiasiegerin aus Bayern, Vierte des Sprint-Bewerbs, muss nur eine Strafrunde drehen.

Hauser nach dem Liegend-Schießen sogar auf Platz 2

Hauser ist nach zwei fehlerfreien Liegend-Serien sogar Zweite. In der Folge muss sie jeweils einmal in die Strafrunde und verliert im Finish den fünften Platz (bisher bestes Weltcup-Resultat 2016/17) an die Slowakin Anastasiya Kuzmina.

"Mit meiner Schießleistung bin ich angesichts der hohen Belastung wirklich zufrieden und zwei Fehler bei viermal Schießen sind auf alle Fälle in Ordnung", resümiert Hauser. "Mit dem sechsten Platz bin ich aber natürlich sehr happy."

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Biathlon: Hauser im Ruhpolding-Massenstart nicht Top-Ten

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare