Fourcade dominiert Verfolgung, Eberhard Top 10

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Martin Fourcade zeigt im ersten Verfolgungs-Rennen der Saison in Östersund einmal mehr seine Klasse und feiert seinen ersten Saisonsieg.

Der Franzose gewinnt nach einem Schießfehler - kein einziger Athlet bleibt fehlerfrei - mit 40,8 Sekunden Vorsprung auf Jakov Fak (SLO), der sich zwei Fehler leistet. Dritter wird mit Quentin Fillon Maillet (2/+42,1) ein weiterer Franzose.

Bester Österreicher wird Julian Eberhard mit drei Fehlern und einem Rückstand von 1:03,2 Minuten als Siebenter. Simon Eder landet mit zwei Fehlern auf Platz 14, Felix Leitner (7 Fehler) belegt Rang 55.

"Habe meine Sachen beieinander"

"Es war heute ein brutal hartes Rennen mit schwierigen Bedingungen in der Loipe und am Schießstand. Nach Rang 21 im Sprint musste ich attackieren. Dreimal hat es gut hingehauen, bei einer Serie (der 3./Anm.) nicht. Da waren aber auch die Verhältnisse nicht einfach. In der Schlussrunde konnte ich noch einmal zulegen. Das erwarte ich aber auch von mir, wenn ich in Form bin", analysiert Eberhard das Rennen. "Ich habe meine Sachen beieinander, Hochfilzen kann kommen", freut sich der Salzburger auf den Heim-Weltcup in der kommenden Woche.

Eder berichtet nach dem Rennen von Problemen in der Loipe: "Läuferisch ist es heute gar nicht gegangen. Ich glaube die ersten drei Kilometer bin ich etwas über dem Limit gelaufen, dann habe ich mich nicht mehr richtig erholt. Es war dann bis ins Ziel ein harter Kampf. Rang 14 ist aber kein Debakel. Jetzt hoffe ich, dass es in Hochfilzen besser geht."

Biathlon Weltcup Hochfilzen 2017

Freitag, 08.12., Sprint Männer, 11.30 Uhr

Freitag, 08.12., Sprint Frauen, 14.15 Uhr

Samstag, 09.12., Verfolgung Männer, 12.15 Uhr

Samstag, 09.12., Verfolgung Frauen, 14.45 Uhr

Sonntag, 10.12., Staffel Männer, 11.30 Uhr

Sonntag, 10.12., Staffel Frauen, 14.10

Textquelle: © LAOLA1.at

Ex-Langläuferin Herrmann gewinnt Östersund-Verfolgung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare