Sportwetten: EURO 2020, Belgien gegen Russland

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Samstagabend. Primetime. Fußball-EM. In Österreich wurde die Sperrstunde auf Mitternacht ausgeweitet. Die Voraussetzungen stehen gut für einen angenehmen und interessanten Abend mit euren Freunden. Müssen nur noch die Protagonisten des Spiels mitmachen und es kann ein denkwürdiger Abend werden. Russland empfängt den Mitfavoriten und Weltranglistenersten Belgien in Sankt Petersburg. Werden die Roten Teufel ihrer Favoritenrolle gerecht oder kann die Sbornaja vor heimischen Publikum zeigen, dass mit ihnen immer zurechnen ist. Gerechnet und getüftelt haben auch wir bei unseren Prognosen. Daher hoffen wir, dass unsere Rechnung aufgehen wird und wir mit unseren Tipps, richtig liegen werden.

SICHER WETTEN INTERWETTEN
Hol dir deinen Willkommensbonus bei Interwetten!

*Du musst 18+ sein, um Dich zu registrieren. Es gelten die Bonusbedingungen.

Die Belgier blicken auf eine EM-Qualifikation zurück die besser hätte nicht verlaufen können. Alle 10 Spiele konnte gewonnen werden und man erzielte dabei 40 Tore (!). Noch beachtlicher bzw. genauso beachtlich ist auch der Umstand, dass die Belgier lediglich 3 Treffer zugelassen haben. Auch die Vorbereitung für die EM verlief seit der Qualifikation optimal. Man gewann 12 der letzten 16 Spiele und nur England hat es geschafft das Team von Roberto Martinez zu bezwingen. Diese Niederlage fügten die Engländer den Roten Teufel in der UEFA Nations-League zu. Nichtsdestotrotz gewannen die Belgier ihre Gruppe in der UEFA Nations-League und werden daher im Oktober 2021 um den Sieg in diesem Wettbewerb spielen. Bei der Generalprobe im letzten Freundschaftsspiel bezwangen die Roten Teufel den Vizeweltmeister aus Kroatien mit 1-0. Was auf den ersten Blick auf ein enges Rennen hindeuten könnte, war aber bei genauerer Betrachtung eine Vorführung. Die Kroaten hatten erst in der 93 Minute den Tormann der Belgier Courtois zum ersten Mal richtig geprüft. Und die Offensive um Lukaku und Co.? Nur Aluminium und der kroatische Tormann haben den Vizeweltmeister vor einer deutlicheren Niederlage bewahrt. Belgien ist bestens auf diese EM vorbereitet und nun heißt es dieses Potential auch abzurufen. Kann Belgiens goldene Generation endlich der ganz große Coup gelingen? Die Buchmacher haben sich festgelegt und sehen in den Roten Teufel einen der Favoriten auf den Sieg bei dieser Europameisterschaft. Aber jedes Spiel muss zuerst einmal bestritten werden. Am kommenden Samstag gilt es die Sbornaja zu besiegen. Russland ist ein alter Bekannter der Belgier. Kurioserweise waren die beiden Nationen auch in derselben Gruppe für die EM-Qualifikation. Beide Male konnten sich die Belgier durchsetzen und in St. Petersburg gewann man sogar mit 1-4. In den letzten 7 Duellen haben die Roten Teufel nicht gegen Russland verloren und Roberto Martinez würde sich wünschen, dass dieser Lauf auch Samstag nicht unterbrochen wird. Das Einzige was für Belgien derzeit nicht nach Plan verläuft ist die Tatsache, dass der Spielmacher Kevin de Bruyne womöglich die erste Partie gegen Russland verpassen wird. Man kann gespannt drauf blicken, wie sich der Weltranglistenerste ohne den Spielmacher anstellen wird.

Russland ist derzeit eine Wundertüte und man kann das Team von Trainer Cherchesov schwer einschätzen. Die WM-Qualifikation wurde gut gestartet und man unterlag lediglich der Slowakei in der Ferne. Auch die Freundschaftsspiele zur Vorbereitung auf die EM waren durchwegs akzeptabel. Bulgarien wurde besiegt und gegen den Nachbarn aus Polen verlor man nicht. Phasenweise wurde sehr ansehnlicher Fußball gespielt. Die Sbornaja spielt vor heimischen Publikum immer besser und befreiter. Mal sehen, ob die heimische Kulisse in St. Petersburg das Team von Cherchesov zum Sieg tragen kann. Wir legen uns fest und glauben, dass Belgien sich nicht beirren lässt. Alles andere als ein Sieg wäre für die Roten Teufel eine Enttäuschung.

Kategorie: Hauptwetten (1/X/2)

TIPP: Belgien, Quote 1,73

Wenn man sich festlegen müsste, wer bei diesem Turnier den goldenen Schuh mit nach Hause nehmen wird, dann kommt man nicht drum herum, folgenden Namen zu nennen: Romelu Lukaku! Der 28-jährige Belgier erlebt derzeit eine Saison wie aus dem Bilderbuch. Der Titel in der Serie A konnte mit Inter Mailand eingetütet werden und sein Beitrag dazu war immens. In 36 Spielen erzielte der großgewachsene Mittelstürmer 33 Scorerpunkte. In seinen letzten 5 Spielen schoss er 4 Tore und selbstverständlich war es ausgerechnet er, der in der Generalprobe gegen Kroatien den einzigen Treffer erzielen konnte. Wir gehen davon aus, dass auch gegen Russland mit einem Treffer von Lukaku gerechnet werden kann. Wer es noch interessanter machen will kann drauf tippen, dass Romelu Lukaku allgemein das erste Tor im Spiel erzielen wird (Quote: 5,00).

Kategorie: Torschütze(n)

TIPP: Lukaku, Romelu, Quote 2,30

Mögliche Aufstellungen:

Belgien: Courtois – Verthongen, Alderweireld, Denayer – Chadli, Dendoncker, Tielemans, Castagne – E. Hazard, Mertens, Lukaku

Russland: Shunin – Semyonov, Dzhikiya, Barinov – Zhirkov, Ozdoev, Kuzyaev, Karavaev – Golovin, Ionov, Dzyuba

Alle Quoten sind zur Zeit der Verfassung auf interwetten.com verfügbar. Für etwaige Veränderungen wird keine Verantwortung übernommen.

Viel Glück und wette verantwortungsbewusst. Wetten kann süchtig machen und sollte nur mit Geld betrieben werden, welches man im Falle eines Verlustes auch verschmerzen kann. Auf keinen Fall sollte man Glücksspiel nutzen, um Schulden zu beseitigen. Solltest du das Gefühl haben, dass du dein Setzverhalten nicht mehr unter Kontrolle hast, wende dich an Experten, um deine Spielsucht in den Griff zu bekommen.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..