Hypo Tirol mit drittem Sieg in 48 Stunden

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Für Hypo Tirol geht ein "hervorragendes Wochenende" (Coach Daniel Gavan) zu Ende. Die Innsbrucker fahren mit einem 3:0 (14,21,15) in der MEVZA über Vegyesz RC Kazincbarcika (HUN) den dritten Sieg in der heimischen USI-Halle binnen 48 Stunden ein.

Tirol liegt nach vier Siegen aus sechs Partien punktegleich hiner Mladost Zagreb an der dritten Stelle. ACH Volley Ljubljana führt mit vier Zählern Vorsprung.

"Unser Weg Richtung Final Four stimmt, wir müssen aber noch weitere Punke holen", so Gavan.

"Wir dürfen uns nicht auf diesen Siegen ausruhen, sondern müssen weiter den Fokus hochhalten", spielt der Trainer auf das Sechzehntelfinal-Rückspiel im CEV Cup am Mittwoch (19 Uhr) an.

Da müssen die Tiroler zu Hause in drei oder vier Sätzen gewinnen, um einen "Golden Set" zu erzwingen.

Am Freitag gelang Hypo in der MEVZA ebenso ein 3:0 gegen Aich/Dob wie am Samstag in AVL gegen supervolley OÖ.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare