ÖVV-Herren missglückt Start in Silver League

ÖVV-Herren missglückt Start in Silver League Foto: © GEPA
 

Österreichs Volleyball-Nationalteam ist der Start in die Silver League des Europäischen Volleyballverbandes CEV missglückt.

Das ersatzgeschwächte Aufgebot von Teamchef Radovan Gacic mit zwei Neulingen unterliegt am Freitagabend in Amstetten gegen Ungarn nach 2:0-Führung mit 2:3 (23,18,-20,-15,-13). Damit sind die Gastgeber am Samstag (20:25 Uhr im LIVE-Stream) gegen Kroatien (3:1 gegen Luxemburg) schon unter Druck. Nur die ersten zwei nach der Rückrunde in Luxemburg steigen in das Final Four auf.

Die Österreicher führen im dritten Satz schon 14:11, doch dann reißt der Faden. Die Ungarn steigern sich und gewinnen die Oberhand. Sie entscheiden den dritten sowie den vierten Satz klar für sich. Im Entscheidungsset liegen die Gastgeber meist zurück, machen zweimal einen Zwei-Punkterückstand wett, doch die Ungarn agieren weiterhin fast fehlerlos. Bei 14:13 verwandeln sie ihren zweiten Matchball.

"Die Ungarn haben alle Fehler in den ersten zwei Sätzen gemacht und dann fast keine mehr. Sie waren am Schluss stabiler, wir haben keinen Angriffsdruck mehr zusammenbekommen", resümiert Kapitän Peter Wohlfahrtstätter. Gacic sieht in mangelnder Routine ein Manko seines Teams. "Mit etwas mehr Erfahrung werden solche Sachen nicht mehr passieren."

Der Coach hatte im Vorfeld den Aufstieg in die Golden League als erklärtes Ziel ausgegeben. Dazu müsste das ÖVV-Team aber das Final Four am 5./6. Juni in Skopje gewinnen.

Textquelle: © APA/LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..