Erstes AVL-Finalspiel an Hypo Tirol

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Hypo Tirol legt zum Auftakt der AVL-Finalserie mit einem 3:1-Auswärtssieg bei Aich/Dob vor.

Im siebten Final-Duell der beiden Teams müssen die Gäste nach gutem Start noch um den ersten Satz zittern, der doch mit 25:22 an die Innsbrucker geht. Nach dem Ausgleich (21:25) biegt Hypo aber endgültig auf die Siegerstraße ein und holt sich die letzten beiden Sätze auf 17.

"Wir haben nicht ihre Möglichkeiten, aber auch unser junges Team hätte mehr geben müssen", so Aich/Dob-Manager Martin Micheu im "ORF".

"Sie müssen wie Männer auftreten."

Steigt eines der besten Teams aus?

Rund um die Teilnahme von Hypo Tirol an der nächstjährigen AVL gibt es aktuell einen Zwist. Der Klub ließ auch die vorverlegte Nachmeldefrist verstreichen.

Hintergrund dürfte ein Zwist mit der Liga sein, die mit der Deniz Bank einen Mitbewerber der Hypo-Bank als Sponsor präsentierte. Hypo Tirol soll das Logo des Sponsors auf Trikots und Banden nicht präsentiert und daher Geldstrafen erhalten haben.

ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath meint im "ORF", man könne keinen Klub zwingen, an der Liga teilzunehmen. "Es gibt Regularien, wer den Platz von Tirol einnehmen kann, und daran halten wir uns."


Highlight-Szenen aus der Champions League:


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Golf: Rückenverletzung stoppt Dustin Johnson vor Masters

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare