Aich/Dob zum zweiten Mal Volleyball-Meister

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der SK Posojilnica Aich/Dob ist zum zweiten Mal österreichischer Volleyball-Meister der Herren. Die Kärntner gewinnen am Sonntag in Bleiburg auch das vierte Duell der Best-of-seven-Serie mit der SG Union Waldviertel.

Beim 3:2 (-24, 24, 21, -32, 10) vergeben die Gastgeber im 41 Minuten dauernden vierten Satz sieben Matchbälle, Waldviertel kann aber einen fünften Satz erzwingen. In diesem gibt sich Aich/Dob keine Blöße.

"Sie haben den Manager heute grad noch leben lassen. Wir haben uns das Leben so schwer gemacht gegen einen super Gegner. Das war ein würdiges Finale, es war Spitzenklasse", freute sich Manager Martin Micheu.

Jubel über Double, auch Waldviertel stolz

Der MEVZA-Titel sei sportlich sicher wertvoller, so Micheu, aber die Kombination aus beiden besonders. "Niemand hätte uns zugetraut, dass wir beides gewinnen können. Wir haben Sportgeschichte geschrieben für Kärnten und für Österreich."

Auch sein Pendant, Waldviertel-Manager Werner Hahn war "stolz auf den Verein und seine Spieler". "Weil sie sich so präsentiert haben gegen Aich/Dob, den überlegenen Sieger des Grunddurchgangs. Wir haben alles rausgehaut, was in uns steckt."

Topscorer zum Saisonabschluss waren David Michel (22 Punkte), Michal Petras (18) und Lukasz Wiese (17) bzw. Matiss Gabdullins (18), Rudinei Boff und Dawid Siwczyk (je 16).


Textquelle: © LAOLA1.at

Paris St. Germain dank 7:1-Spektakel gegen Monaco Meister

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare