UVC Graz erstmals Volleyball-Meister

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Die Damen des UVC Graz haben steirische Volleyball-Geschichte geschrieben!

Erstmals in die AVL-Finalserie vorgestoßen, holen die Grazerinnen im 5. Spiel mit einem 3:1 (19,-17,23,18)-Heimsieg gegen die SG Klagenfurt erstmals auch gleich den Titel. Graz hat schon im Halbfinale überrascht und Serienmeister SG NÖ Sokol/Post (24 Titel in Folge!) aus dem Bewerb geworfen.

Während die Grazerinnen vor über 800 lautstarken Zuschauern in der Blue Box die Finalserie mit dem dritten Heimsieg 3:2 gewinnen und nach dem Cup-Sieg damit auch das "Double" schaffen, scheitern die "Wildcats" aus Kärnten auch beim 10. Titel-Anlauf.

"Seit dem Halbfinale war es sehr stressig", sagt Fred Laure, Team-Manager des Überraschungs-Teams aus Graz, im "ORF"-Interview. "Heute haben sich alle dafür belohnt und diesen Titel wirklich erkämpft. Es war sehr eng, beide Teams hätten es verdient. Wir hatten ein Spiel mehr in der Heimhalle, das hat den Ausschlag gegeben."


Textquelle: © APA

Paul Buchegger bei Titel Europacup-Held für Ravenna

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare