WTA-Finals: Siege für Halep und Wozniacki

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Simona Halep hat ihr erstes Match als Nummer eins der Tennis-Weltrangliste gewonnen.

Die Rumänin, die sich am Montag vor einer Woche erstmals an die Spitze des WTA-Rankings gesetzt hatte, schlug bei den WTA Finals in Singapur die Französin Caroline Garcia 6:4,6:2. Im zweiten Spiel am Montag setzte sich die Dänin Caroline Wozniacki problemlos mit 6:2,6:0 gegen die Ukrainerin Jelina Switolina durch.

"Ich bin wirklich glücklich, dass ich mein erstes Match als Nummer eins gewinnen konnte, das nimmt den Druck", zeigte sich Halep erleichtert. Die Rumänin hatte sich Garcia Anfang Oktober noch im Peking-Finale geschlagen geben müssen. "Ich genieße es, in dieser Position zu sein, und hoffentlich kann ich in meinem zweiten Match besser spielen als heute."

Geglückte Revanche auch für Wozniacki

Halep ist zum vierten Mal in Folge beim Saisonfinale der besten Acht im Einsatz. 2014 erreichte sie das Finale, das sie gegen Serena Williams verlor. Es war das bisher letzte Mal, dass sich die Weltranglisten-Erste bei den Finals durchsetzte.

Auch für Wozniacki war es eine geglückte Revanche, hatte sie doch heuer zwei Finalspiele gegen Switolina verloren, in Dubai und Toronto. Wie Garcia bestritt Switolina am Montag ihr Debüt bei dem WTA-Saisonabschlussturnier, hatte dabei allerdings in einer Stunde Spielzeit keine Chance.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare