Verletzt: Halep sagt WTA-Final-Teilnahme ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Simona Halep hat ihre Teilnahme am WTA-Finale kommende Woche in Singapur abgesagt. Die Rumänin sieht sich aufgrund einer Verletzung aktuell nicht in der Verfassung, um bei dem Turnier aufzuschlagen.

Halep, die das Tennisjahr trotzdem als Nummer eins der Welt abschließen wird, plagt seit einiger Zeit eine anhaltende Rückenverletzung.

"Die Entscheidung war hart", sagt sie. Es sei das erste Mal, dass sie für so ein großes Turnier absagen müsse. Aber es sei einfach besser für ihre Gesundheit.

Niederländerin rückt nach

Die 27-Jährige ist zunächst noch zuversichtlich nach Singapur gereist, verzichtete nun aber auf eine Teilnahme. Aufgrund der Verletzung habe sie die ganze letzte Woche nicht trainieren können. "Daher kann ich auch nicht auf dem benötigten Level spielen", erklärt die Nummer eins der Welt ihren Verzicht.

Anstelle von Halep wird nun die Niederländerin Kiki Bertens beim WTA-Finale starten. Sie komplettiert das Feld der acht Spielerinnen. Teilnehmen werden außerdem Wimbledon-Gewinnerin Angelique Kerber, US-Open-Siegerin Naomi Osaka, Petra Kvitova, Titelverteidigerin Caroline Wozniacki, Sloane Stephens sowie Elina Svitolina und Karolina Pliskova.

Textquelle: © LAOLA1.at

Rapids-Boss Peschek: Trainingszentrum soll in den Prater

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare