Federer mit 100. Sieg im Wimbledon-Halbfinale

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Roger Federer darf sich wieder einmal über einen historischen Meilenstein freuen: Mit seinem 4:6, 6:1, 6:4, 6:4-Erfolg im Viertelfinale über den Japaner Kei Nishikori fährt der Schweizer Superstar am Mittwoch seinen bereits 100. Sieg im Einzelbewerb von Wimbledon ein.

Noch kein Spieler konnte zuvor in der Tennis-Geschichte so viele Einzel-Siege bei ein und demselben Grand-Slam-Turnier holen. Im Head-to-Head erhöht Federer gegen Nishikori auf 9:3.

Im Kampf um einen Platz im Endspiel trifft der achtfache Wimbledon-Sieger nun auf Langzeit-Rivale Rafael Nadal, der Thiem-Bezwinger Sam Querrey mit 7:5, 6:2, 6:2 keine Chance lässt.

"Es war ganz schön schwierig", sagt Federer, der gleich mit einem Aufschlagverlust die Partie beginnt und diesen Rückstand im ersten Satz nicht mehr aufholen kann.

"Kei kam auf den Platz und hat gleich sensationelle Return-Winner geschlagen. Für mich war es wichtig, im zweiten Satz vorne weg ziehen zu können. Ich bin dann besser ins Spiel gekommen und habe am Ende wirklich sehr gut serviert", freute er sich über seine Performance.

Textquelle: © LAOLA1.at

Einbrecher stehlen Hund von Ex-Liverpool-Star Daniel Sturridge

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare