Sharapova muss Rasen-Saison auslassen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Rasen-Saison wird ohne Maria Sharapova über die Bühne gehen.

Die Russin muss aufgrund einer Muskelverletzung weiter pausieren und kann auch nicht in der Wimbledon-Qualifikation in zwei Wochen antreten. Ihren nächsten Start hat die ehemalige Weltranglisten-Erste in Stanford geplant. Die Hartplatz-Veranstaltung in Kalifornien beginnt am 31. Juli.

Sharapova hatte sich die Verletzung Mitte Mai beim Turnier in Rom im Zweitrunden-Spiel mit der Kroatin Mirjana Lucic-Baroni zugezogen.



Sharapova hatte erst im April beim Turnier in Stuttgart nach einer 15 Monate langen Doping-Sperre ihr Comeback gegeben. Für die an diesem Wochenende zu Ende gehenden French Open in Paris hatte die wegen der langen Pause in der Weltrangliste weit zurückgefallene ehemalige Nummer eins der Welt keine Wildcard bekommen.

Eigentlich hatte Sharapova in einer Woche beim Turnier in Birmingham zurückkehren und danach die Qualifikation für Wimbledon spielen wollen. Eine weitere Untersuchung habe aber ergeben, dass ihre Verletzung noch nicht komplett ausgeheilt sei, erklärte die 30-Jährige. "Ich werde weiter an meiner Genesung arbeiten, und mein nächstes Turnier wird in Stanford sein", erklärte Sharapov.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Maria Sharapova verzichtet auf Wild Card in Wimbledon

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare