Thiem nach Sieg: "Gibt Wichtigeres als Tennis"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Dominic Thiem zeigte nach seinem Achtelfinal-Einzug bei den French Open auch menschliche Größe.

"Es ist eine Tragödie, was hier passiert ist", meinte der Niederösterreicher nach seinem Drei-Satz-Erfolg über Steve Johnson, dessen Vater vor wenigen Wochen überraschend verstarb. Beim Shakehands fand Thiem deshalb auch einige Worte des Beileids für seinen Kontrahenten.

"Johnson ist ein sehr, sehr netter Typ. Es zeigt, dass es viel wichtigere Dinge als Tennis im Leben gibt."

Mit Leistung zufrieden

Mit seiner Leistung in der 3. Runde war der Bresnik-Schützling auf jeden Fall zufrieden. "Ich denke, das war ein gutes Match. Der Schlüssel war, dass ich den zweiten Satz im Tiebreak gewonnen habe", meinte Thiem im großen Interview-Raum im Stadion Philippe Chatrier zur versammelten Presse.

Johnson habe einen schlechten Start gehabt. "Er hatte zwei harte Matches und war zu Beginn vielleicht ein bisschen müde, daher war der erste Satz ziemlich schnell vorbei", erklärte Thiem. Danach habe der US-Amerikaner richtig gut gespielt.

Erster Auftritt in der "Stierkampf-Arena"

Es war das erste Match auf dem berühmten Court 1, der wegen seines Rundbaus "Stierkampf-Arena" genannt wird, für Thiem. Ein Platz, der sehr bald den Modernisierungsplänen der Anlage zum Opfer fallen wird. "Ich bin sehr froh, dass ich zumindest ein Match auf dem Platz gehabt habe, das ist ein legendäres Stadion. Ich finde es sehr schade, dass sie es niederreißen."

Die besten Bilder von den French Open 2017:

Bild 1 von 149 | © getty
Bild 2 von 149 | © getty
Bild 3 von 149 | © getty
Bild 4 von 149 | © getty
Bild 5 von 149 | © getty
Bild 6 von 149 | © getty
Bild 7 von 149 | © getty
Bild 8 von 149 | © getty
Bild 9 von 149 | © getty
Bild 10 von 149 | © getty
Bild 11 von 149 | © getty
Bild 12 von 149 | © getty
Bild 13 von 149 | © getty
Bild 14 von 149 | © getty
Bild 15 von 149 | © getty
Bild 16 von 149 | © getty
Bild 17 von 149 | © getty
Bild 18 von 149 | © getty
Bild 19 von 149 | © getty
Bild 20 von 149 | © getty
Bild 21 von 149 | © getty
Bild 22 von 149 | © getty
Bild 23 von 149 | © getty
Bild 24 von 149 | © getty
Bild 25 von 149 | © getty
Bild 26 von 149 | © getty
Bild 27 von 149 | © getty
Bild 28 von 149 | © getty
Bild 29 von 149 | © getty
Bild 30 von 149 | © getty
Bild 31 von 149 | © getty
Bild 32 von 149 | © getty
Bild 33 von 149 | © getty
Bild 34 von 149 | © getty
Bild 35 von 149 | © getty
Bild 36 von 149 | © getty
Bild 37 von 149 | © getty
Bild 38 von 149 | © getty
Bild 39 von 149 | © getty
Bild 40 von 149 | © getty
Bild 41 von 149 | © getty
Bild 42 von 149 | © getty
Bild 43 von 149 | © getty
Bild 44 von 149 | © getty
Bild 45 von 149 | © getty
Bild 46 von 149 | © getty
Bild 47 von 149 | © getty
Bild 48 von 149 | © getty
Bild 49 von 149 | © getty
Bild 50 von 149 | © getty
Bild 51 von 149 | © getty
Bild 52 von 149 | © getty
Bild 53 von 149 | © getty
Bild 54 von 149 | © GEPA
Bild 55 von 149 | © GEPA
Bild 56 von 149 | © GEPA
Bild 57 von 149 | © GEPA
Bild 58 von 149 | © GEPA
Bild 59 von 149 | © GEPA
Bild 60 von 149 | © GEPA
Bild 61 von 149 | © GEPA
Bild 62 von 149 | © GEPA
Bild 63 von 149 | © GEPA
Bild 64 von 149 | © getty
Bild 65 von 149 | © getty
Bild 66 von 149 | © getty
Bild 67 von 149 | © getty
Bild 68 von 149 | © getty
Bild 69 von 149 | © getty
Bild 70 von 149 | © getty
Bild 71 von 149 | © getty
Bild 72 von 149 | © getty
Bild 73 von 149 | © getty
Bild 74 von 149 | © getty
Bild 75 von 149 | © getty
Bild 76 von 149 | © getty
Bild 77 von 149 | © getty
Bild 78 von 149 | © getty
Bild 79 von 149 | © getty
Bild 80 von 149 | © getty
Bild 81 von 149 | © getty
Bild 82 von 149 | © getty
Bild 83 von 149 | © getty
Bild 84 von 149 | © getty
Bild 85 von 149 | © getty
Bild 86 von 149 | © getty
Bild 87 von 149 | © getty
Bild 88 von 149 | © getty
Bild 89 von 149 | © getty
Bild 90 von 149 | © getty
Bild 91 von 149 | © getty
Bild 92 von 149 | © getty
Bild 93 von 149 | © getty
Bild 94 von 149 | © getty
Bild 95 von 149 | © getty
Bild 96 von 149 | © getty
Bild 97 von 149 | © getty
Bild 98 von 149 | © getty
Bild 99 von 149 | © getty
Bild 100 von 149 | © getty
Bild 101 von 149 | © getty
Bild 102 von 149 | © getty
Bild 103 von 149 | © getty
Bild 104 von 149 | © getty
Bild 105 von 149 | © getty
Bild 106 von 149 | © getty
Bild 107 von 149 | © getty
Bild 108 von 149 | © getty
Bild 109 von 149 | © getty
Bild 110 von 149 | © getty
Bild 111 von 149 | © getty
Bild 112 von 149 | © getty
Bild 113 von 149 | © getty
Bild 114 von 149 | © getty
Bild 115 von 149 | © getty
Bild 116 von 149 | © getty
Bild 117 von 149 | © getty
Bild 118 von 149 | © getty
Bild 119 von 149 | © getty
Bild 120 von 149 | © getty
Bild 121 von 149 | © getty
Bild 122 von 149 | © getty
Bild 123 von 149 | © getty
Bild 124 von 149 | © getty
Bild 125 von 149 | © getty
Bild 126 von 149 | © getty
Bild 127 von 149 | © getty
Bild 128 von 149 | © getty
Bild 129 von 149 | © getty
Bild 130 von 149 | © getty
Bild 131 von 149 | © getty
Bild 132 von 149 | © getty
Bild 133 von 149 | © getty
Bild 134 von 149 | © getty
Bild 135 von 149 | © getty
Bild 136 von 149 | © getty
Bild 137 von 149 | © getty
Bild 138 von 149 | © getty
Bild 139 von 149 | © getty
Bild 140 von 149 | © getty
Bild 141 von 149 | © getty
Bild 142 von 149 | © getty
Bild 143 von 149 | © getty
Bild 144 von 149 | © getty
Bild 145 von 149 | © getty
Bild 146 von 149 | © getty
Bild 147 von 149 | © getty
Bild 148 von 149 | © getty
Bild 149 von 149 | © getty

Thiem steht zum dritten Mal en suite in der Runde der letzten 16 eines Grand-Slam-Turniers, aber als Selbstverständlichkeit sieht der Weltranglisten-Siebente das immer noch nicht an.

"Nein, es fühlt sich überhaupt nicht normal an. Es ist schon eine relativ große Hürde zwischen erster und zweiter Woche, deswegen ist es definitiv immer etwas Besonderes, wenn man da ins Achtelfinale einzieht", meinte der Niederösterreicher.

Offensichtliche Leistungssteigerung

Die Leistungssteigerung gegenüber den ersten beiden Runden war offensichtlich und auch Thiem war darüber froh. "Ja, das war echt okay, die Schläge waren sehr aggressiv."

Schon am Vortag habe er sich nach einem guten Training sehr wohlgefühlt. "Ich habe gut serviert, teilweise ganz okay returniert, aber vor allem die Schläge waren sehr aggressiv und hatten sehr viel Speed."

Wie schon 2016 ist neuerlich der programmierte Achtelfinal-Gegner Thiems durch eine Verletzung ausgefallen. Im Vorjahr hatte sich Rafael Nadal aus dem Turnier zurückziehen müssen, diesmal war es sein Kumpel Goffin, mit dem er erst vor zwei Tagen trainiert hatte.

"Tut mir sehr leid für David Goffin"

"Es tut es mir natürlich sehr leid für den David. Ich hoffe, dass er eine sehr schnelle Erholung hat", sagte Thiem. Vor einem Jahr war der Lichtenwörther mit einem Viertelfinalsieg über Goffin nicht nur in sein erstes Grand-Slam-Halbfinale, sondern auch erstmals in die Top Ten eingezogen.

Nun ist also Zeballos der nächste Gegner. "Der ist Linkshänder, sonst weiß ich nicht viel über ihn. Gegen Goffin hätte ich wenigstens gewusst, was mich erwartet", sagte Thiem schmunzelnd.

Der achtfache Turniersieger weiß aber natürlich, dass Zeballos schon eine recht gute Saison hinter sich hat. "Der kann auch sehr unangenehm werden, weil ich ihn ja gar nicht kenne."

Bislang makellose Bilanz ist am Sonntag in Gefahr

Die 9:0-Satz-Bilanz in Roland Garros 2017 könnte also schon am Sonntag in Gefahr geraten. "Es wird definitiv nicht so weitergehen. Es ist eine schöne Statistik, aber nicht mehr", sagte Thiem.

Gefordert sei er in den ersten drei Runden dennoch genug geworden. "Ich bin glücklich, dass ich noch keinen Satz abgegeben habe, aber alle drei waren sehr gute Gegner."

Sollte Thiem die Achtelfinal-Hürde Zeballos nehmen, dann könnte ihm am Dienstag darauf ein Viertelfinal-Duell mit Novak Djokovic blühen. Der Serbe mühte sich Freitagabend allerdings selbst noch sehr, überhaupt das Achtelfinale zu erreichen.

"Sicher weiß ich, wer im Viertelfinale warten könnte, aber es könnte auch ein Viertelfinale Zeballos - Pouille geben", meinte Thiem schmunzelnd.


Textquelle: © LAOLA1/APA

Dominanz von Red Bull Salzburg = Unfähigkeit anderer?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare