Thiem schlägt sich in Paris mit Goffin ein

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Am Mittwoch greift Dominic Thiem bei den French Open wieder ins Geschehen ein. In Runde zwei bekommt er es mit dem italienischen Qualifikanten Simone Bolelli zu tun.

Den freien Dienstag nutzte der 23-jährige Niederösterreicher zu einer einstündigen Trainings-Session mit David Goffin. Der Belgier ist nicht nur ein guter Freund, sondern auch ein möglicher Achtelfinalgegner Thiems.

Darin sah Thiem allerdings kein Problem: "Das ist egal. Wir haben letztes Jahr auch zwei-, dreimal vor dem Viertelfinale trainiert, es gibt eh keine Geheimnisse mehr zwischen uns."


Im Vorjahr hatte der Viertelfinalsieg über Goffin, der mit einer 6:3-Bilanz ein bisschen ein "Angstgegner" des Lichtenwörthers ist, dem Schützling von Günter Bresnik den Einzug in die Top Ten gesichert. Diesen elitären Kreis im Welt-Tennis hat Thiem seither ja nicht mehr verlassen.

"Zwei Tage frei ist ein bisserl ungewöhnlich"

Die Vorfreude Thiems nach sogar zwei Tagen Spielpause ist groß. "Es war das erste Mal, dass ich zwei Tage freigehabt habe. Das ist das einzige Grand-Slam-Turnier, das am Sonntag startet. Zwei Tage frei ist ein bisserl ungewöhnlich." Doch nach Trainings mit Philipp Kohlschreiber und Goffin fühlt er sich bereit. "Ich habe gestern und heute ganz gut trainiert."

Unter normalen Umständen sollte Bolelli für Thiem am Mittwoch kein Stolperstein werden können. "Er spielt aggressiv. Ich muss schauen, dass ich der Erste bin, der aggressiv ist und ihn zum Bewegen bringen." Da Bolelli auch im Doppel-Einsatz sein sollte, erwartet Thiem eine frühe Mittwoch-Partie.

Thiem in der Zuschauer-Rolle

Abgesehen vom Training hat der Madrid-Finalist auch teilweise ein paar Matches gesehen. "Ich habe gestern ein bisserl Zverev angeschaut, heute ein bisserl Kyrgios-Kohlschreiber", erzählte Thiem. Dem Wetter und den Bedingungen, die er zwar heiß bevorzugt, wollte er auch in Erinnerung an 2016 nicht zu viel Bedeutung beimessen. "Man kann es sich eh nicht aussuchen. Ich habe letztes Jahr auch gut gespielt bei extrem kalten Bedingungen."

Coach Günter Bresnik kennt Bolelli gut, kann Thiem die Rolle des klaren Favoriten aber nicht absprechen. "Bolelli spielt sicherlich unangenehm, er ist ein klassischer Sandplatzspieler. Wenn Dominic normal spielt, dann müssen sich die anderen überlegen, was sie tun", sagte Bresnik und fügte hinzu, "wenn Dominic in Normalform spielt, dann ist er natürlich Favorit."

Die besten Bilder von den French Open 2017:

Bild 1 von 149 | © getty
Bild 2 von 149 | © getty
Bild 3 von 149 | © getty
Bild 4 von 149 | © getty
Bild 5 von 149 | © getty
Bild 6 von 149 | © getty
Bild 7 von 149 | © getty
Bild 8 von 149 | © getty
Bild 9 von 149 | © getty
Bild 10 von 149 | © getty
Bild 11 von 149 | © getty
Bild 12 von 149 | © getty
Bild 13 von 149 | © getty
Bild 14 von 149 | © getty
Bild 15 von 149 | © getty
Bild 16 von 149 | © getty
Bild 17 von 149 | © getty
Bild 18 von 149 | © getty
Bild 19 von 149 | © getty
Bild 20 von 149 | © getty
Bild 21 von 149 | © getty
Bild 22 von 149 | © getty
Bild 23 von 149 | © getty
Bild 24 von 149 | © getty
Bild 25 von 149 | © getty
Bild 26 von 149 | © getty
Bild 27 von 149 | © getty
Bild 28 von 149 | © getty
Bild 29 von 149 | © getty
Bild 30 von 149 | © getty
Bild 31 von 149 | © getty
Bild 32 von 149 | © getty
Bild 33 von 149 | © getty
Bild 34 von 149 | © getty
Bild 35 von 149 | © getty
Bild 36 von 149 | © getty
Bild 37 von 149 | © getty
Bild 38 von 149 | © getty
Bild 39 von 149 | © getty
Bild 40 von 149 | © getty
Bild 41 von 149 | © getty
Bild 42 von 149 | © getty
Bild 43 von 149 | © getty
Bild 44 von 149 | © getty
Bild 45 von 149 | © getty
Bild 46 von 149 | © getty
Bild 47 von 149 | © getty
Bild 48 von 149 | © getty
Bild 49 von 149 | © getty
Bild 50 von 149 | © getty
Bild 51 von 149 | © getty
Bild 52 von 149 | © getty
Bild 53 von 149 | © getty
Bild 54 von 149 | © GEPA
Bild 55 von 149 | © GEPA
Bild 56 von 149 | © GEPA
Bild 57 von 149 | © GEPA
Bild 58 von 149 | © GEPA
Bild 59 von 149 | © GEPA
Bild 60 von 149 | © GEPA
Bild 61 von 149 | © GEPA
Bild 62 von 149 | © GEPA
Bild 63 von 149 | © GEPA
Bild 64 von 149 | © getty
Bild 65 von 149 | © getty
Bild 66 von 149 | © getty
Bild 67 von 149 | © getty
Bild 68 von 149 | © getty
Bild 69 von 149 | © getty
Bild 70 von 149 | © getty
Bild 71 von 149 | © getty
Bild 72 von 149 | © getty
Bild 73 von 149 | © getty
Bild 74 von 149 | © getty
Bild 75 von 149 | © getty
Bild 76 von 149 | © getty
Bild 77 von 149 | © getty
Bild 78 von 149 | © getty
Bild 79 von 149 | © getty
Bild 80 von 149 | © getty
Bild 81 von 149 | © getty
Bild 82 von 149 | © getty
Bild 83 von 149 | © getty
Bild 84 von 149 | © getty
Bild 85 von 149 | © getty
Bild 86 von 149 | © getty
Bild 87 von 149 | © getty
Bild 88 von 149 | © getty
Bild 89 von 149 | © getty
Bild 90 von 149 | © getty
Bild 91 von 149 | © getty
Bild 92 von 149 | © getty
Bild 93 von 149 | © getty
Bild 94 von 149 | © getty
Bild 95 von 149 | © getty
Bild 96 von 149 | © getty
Bild 97 von 149 | © getty
Bild 98 von 149 | © getty
Bild 99 von 149 | © getty
Bild 100 von 149 | © getty
Bild 101 von 149 | © getty
Bild 102 von 149 | © getty
Bild 103 von 149 | © getty
Bild 104 von 149 | © getty
Bild 105 von 149 | © getty
Bild 106 von 149 | © getty
Bild 107 von 149 | © getty
Bild 108 von 149 | © getty
Bild 109 von 149 | © getty
Bild 110 von 149 | © getty
Bild 111 von 149 | © getty
Bild 112 von 149 | © getty
Bild 113 von 149 | © getty
Bild 114 von 149 | © getty
Bild 115 von 149 | © getty
Bild 116 von 149 | © getty
Bild 117 von 149 | © getty
Bild 118 von 149 | © getty
Bild 119 von 149 | © getty
Bild 120 von 149 | © getty
Bild 121 von 149 | © getty
Bild 122 von 149 | © getty
Bild 123 von 149 | © getty
Bild 124 von 149 | © getty
Bild 125 von 149 | © getty
Bild 126 von 149 | © getty
Bild 127 von 149 | © getty
Bild 128 von 149 | © getty
Bild 129 von 149 | © getty
Bild 130 von 149 | © getty
Bild 131 von 149 | © getty
Bild 132 von 149 | © getty
Bild 133 von 149 | © getty
Bild 134 von 149 | © getty
Bild 135 von 149 | © getty
Bild 136 von 149 | © getty
Bild 137 von 149 | © getty
Bild 138 von 149 | © getty
Bild 139 von 149 | © getty
Bild 140 von 149 | © getty
Bild 141 von 149 | © getty
Bild 142 von 149 | © getty
Bild 143 von 149 | © getty
Bild 144 von 149 | © getty
Bild 145 von 149 | © getty
Bild 146 von 149 | © getty
Bild 147 von 149 | © getty
Bild 148 von 149 | © getty
Bild 149 von 149 | © getty
Textquelle: © LAOLA1/APA

Steffen Hofmann bleibt bis Sommer 2018 bei Rapid Wien

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare