Kvitova feiert emotionalen Comeback-Sieg

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Petra Kvitova eröffnet mit einem emotionalen 6:3, 6:2-Erfolg über die US-Amerikanerin Julia Boserup die French Open 2017.

Die ehemalige Weltranglisten-Zweite und zweifache Wimbledon-Siegerin wurde in der Saisonvorbereitung von einem Einbrecher an der Hand verletzt und feiert mit dem Erstrunden-Sieg in Roland Garros ein vielumjubeltes Comeback.

„Ich habe lange überlegt, ob es Sinn macht, in Paris schon zu spielen. Aber es hat sich ausgezahlt“, strahlt die Tschechin.

Ihre Familie saß auf der Bühne mit bedruckten T-Shirts: "Courage - Belief - Pojd" - also Mut, Glaube und einer tschechischen Version von "Komm". "Das ist alles, was ich gebraucht habe in den vergangenen Monaten: Mut und Glauben", erklärte Kvitova.

"Ich habe vor zwei, drei Wochen mit der Vorbereitung begonnen und es ist wirklich sehr schnell aufwärts gegangen. Ich freue mich unglaublich, wieder hier zu sein", sagt Kvitova, die nun in Runde zwei entweder auf Bethanie Mattek-Sands (USA) oder Evgeniya Rodina (RUS) trifft.

Textquelle: © LAOLA1.at

Das Bundesliga-Team der Saison 2016/17 steht fest

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare