Thiem "enttäuscht" über fehlende DC-Reformen

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Schon im Mai kritisierte Dominic Thiem im Gespräch mit LAOLA1 den bestehenden Davis-Cup-Modus. Damals setzte der Weltranglisten-Siebente noch viele Hoffnungen auf eine anstehende Reform des Bewerbs, für die sich beim internationalen Tennis-Verband ITF in Folge allerdings keine Mehrheit fand.

Dementsprechend frustriert reagierte Thiem, als ihn LAOLA1 am Montag bei einer Pressekonferenz der Erste Bank Open darauf ansprach.

"Ich bin definitiv enttäuscht, dass es wieder keine Reformen gegeben hat. Es hätte auf jeden Fall etwas geändert gehört", kann der Niederösterreicher über die verpasste Chance nur den Kopf schütteln.



"Eine große Chance wurde verabsäumt"

"Für die Top-Spieler ist der Davis Cup mehr eine Belastung als eine Freude, weil der Davis Cup einfach nicht in den Kalender passt. Ich glaube, dass ich nicht der einzige bin, der das gesagt hat. Da ist eine große Chance verabsäumt worden."

Schließlich könnte es in Zukunft immer schwieriger mit der Terminisierung werden. Auch die ATP plant seit einiger Zeit einen eigenen Team-Bewerb. "So wie es ausschaut, könnte der bald kommen und dem Davis Cup sehr schnell den Rang ablaufen", stellt Thiem der ITF quasi die Rute ins Fenster.

Bei Niederlage gegen Rumänien droht Termin-Dilemma

Wie vollgestopft der aktuelle Kalender ist, zeigt das mögliche Termin-Dilemma, das dem österreichischen Tennis-Verband bei einer Niederlage an diesem Davis-Cup-Wochenende in Wels gegen Rumänien drohen würde. Dann müsste das ÖTV-Team nämlich in der Woche vor der Erste Bank Open gegen den Abstieg aus der Europa-Afrika Zone I spielen.

Das Davis-Cup-Duell würde also am selben Wochende wie die Qualifikation für das Stadthallen-Turnier stattfinden. ÖTV-Geschäftsführer Thomas Schweda sprach bereits im LAOLA1-Interview über diese Problematik.

Da mit Ausnahme von Thiem kein weiterer heimischer Spieler durch sein Ranking im Hauptbewerb der Erste Bank Open steht, stünde den meisten naturgemäß eine schwierige Entscheidung bevor. Schließlich ist laut Turnierdirektor Herwig Straka auch nur eine Hauptbewerbs-Wild-Card für einen Österreicher reserviert.

"Das ist ein Riesenskandal"

"Das ist eigentlich ein Riesenskandal von der ITF, so einen Termin einzuplanen", ist Thiem dementsprechend sauer über eine derartige Termin-Planung.

"Es gibt einige Nationen, die nur einen Top-Spieler haben und gerne Davis Cup spielen würde. Der Termin ist aber eine Frechheit", wettert der Lichtenwörther, der sich mit diesem "Worst-Case" aber eigentlich gar nicht befassen will.

"Eine Niederlage gegen Rumänien steht schließlich sowieso nicht zur Debatte, aber trotzdem ist es natürlich ein Wahnsinn."

Grundsätzlich sieht Thiem das rot-weiß-rote Team mit Sebastian Ofner, Gerald Melzer sowie Philipp Oswald in der Favoritenrolle. "Die Chancen stehen sehr gut. Wenn das Wetter mitspielt, wird es sicher ein super Wochenende. Ich freue mich sehr", hofft Österreichs Tennis-Ass in Wels auf lautstarke Zuschauer-Unterstützung.


Die besten Bilder von den US Open 2017 in Flushing Meadows:

Bild 1 von 82 | © getty
Bild 2 von 82 | © getty
Bild 3 von 82 | © getty
Bild 4 von 82 | © getty
Bild 5 von 82 | © getty
Bild 6 von 82 | © getty
Bild 7 von 82 | © getty
Bild 8 von 82 | © getty
Bild 9 von 82 | © getty
Bild 10 von 82 | © getty
Bild 11 von 82 | © getty
Bild 12 von 82 | © getty
Bild 13 von 82 | © getty
Bild 14 von 82 | © getty
Bild 15 von 82 | © getty
Bild 16 von 82 | © getty
Bild 17 von 82 | © getty
Bild 18 von 82 | © getty
Bild 19 von 82 | © getty
Bild 20 von 82 | © getty
Bild 21 von 82 | © getty
Bild 22 von 82 | © getty
Bild 23 von 82 | © getty
Bild 24 von 82 | © getty
Bild 25 von 82 | © getty
Bild 26 von 82 | © getty
Bild 27 von 82 | © getty
Bild 28 von 82 | © getty
Bild 29 von 82 | © getty
Bild 30 von 82 | © getty
Bild 31 von 82 | © getty
Bild 32 von 82 | © getty
Bild 33 von 82 | © getty
Bild 34 von 82 | © getty
Bild 35 von 82 | © getty
Bild 36 von 82 | © getty
Bild 37 von 82 | © getty
Bild 38 von 82 | © getty
Bild 39 von 82 | © getty
Bild 40 von 82 | © getty
Bild 41 von 82 | © getty
Bild 42 von 82 | © getty
Bild 43 von 82 | © getty
Bild 44 von 82 | © getty
Bild 45 von 82 | © getty
Bild 46 von 82 | © getty
Bild 47 von 82 | © getty
Bild 48 von 82 | © getty
Bild 49 von 82 | © getty
Bild 50 von 82 | © getty
Bild 51 von 82 | © getty
Bild 52 von 82 | © getty
Bild 53 von 82 | © getty
Bild 54 von 82 | © getty
Bild 55 von 82 | © getty
Bild 56 von 82 | © getty
Bild 57 von 82 | © getty
Bild 58 von 82 | © getty
Bild 59 von 82 | © getty
Bild 60 von 82 | © getty
Bild 61 von 82 | © getty
Bild 62 von 82 | © getty
Bild 63 von 82 | © getty
Bild 64 von 82 | © getty
Bild 65 von 82 | © GEPA
Bild 66 von 82 | © GEPA
Bild 67 von 82 | © GEPA
Bild 68 von 82 | © GEPA
Bild 69 von 82 | © GEPA
Bild 70 von 82 | © getty
Bild 71 von 82 | © getty
Bild 72 von 82 | © getty
Bild 73 von 82 | © getty
Bild 74 von 82 | © getty
Bild 75 von 82 | © getty
Bild 76 von 82 | © getty
Bild 77 von 82 | © getty
Bild 78 von 82 | © getty
Bild 79 von 82 | © getty
Bild 80 von 82 | © getty
Bild 81 von 82 | © getty
Bild 82 von 82 | © getty
Textquelle: © LAOLA1.at

SK Sturm baut Trainingszentrum in Messendorf um

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare