Gerald Melzer eröffnet Davis Cup

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Gerald Melzer eröffnet am Freitag (10 Uhr) das Davis-Cup-Duell gegen Weißrussland in der Europa-Afrika-Zone I (2. Runde).

Der 26-Jährige trifft in Minsk zum Auftakt auf Egor Gerasimov, das ergibt die Auslosung am Donnerstag. Nach Gerald Melzer bestreitet dessen Bruder Jürgen sein Spiel gegen Ilja Ivashka.

Am Samstag (12 Uhr) folgt das Doppel, in dem Julian Knowle und Alexander Peya auf Ivashka/Max Mirnyi treffen. Am Sonntag (10 Uhr) stehen die Einzel Ivashka gegen G. Melzer und Gerasimov gegen J. Melzer am Programm.

Premiere für Melzer-Brüder

Zum ersten Mal bestreiten beide Melzers die Singles. „Natürlich ist es etwas Besonderes, mit dem Bruder in der Nationalmannschaft spielen zu dürfen. Das gibt noch einen zusätzlichen Kick, es ist ein Highlight“, sagt Jürgen Melzer, der zum 33. Mal für Österreich einmarschieren wird.

„Es ist unglaublich, dass beide Melzers unser Land repräsentieren dürfen und die Einzel bestreiten. Aber als Nummer eins sehe ich mich nicht unbedingt. Das sind
Zahlenspielereien. Jürgen ist im Ranking nur aufgrund der Verletzung so weit abgerutscht", sagt der jüngere der beiden Brüder.

Für Kapitän Stefan Koubek hat sich die 60:40-Favoritenrolle nicht verschoben, wichtig sei das Doppel am Samstag. „Mit Mirnyi haben die einen wirklich, wirklich guten Mann. Den müssen wir knacken.“

Gelingt der Sieg, spielt die Mannschaft im September um den Aufstieg in die Weltgruppe. Bei einer Niederlage kommt es zu einem Heimspiel gegen Rumänien.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Bresnik: "Thiem gehört immer zu den Turnier-Favoriten"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare