Toni Nadal: "Rafael holt Federers 19 Titel"

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach seinem Triumph bei den US Open hält Rafael Nadal bei 16 Grand-Slam-Titeln.

Auf die Bestmarke von Roger Federer (19) fehlen noch drei Siege bei Major-Turnieren. Im Lager des Spaniers ist man überzeugt, zumindest mit dem Schweizer gleichziehen zu können.

"Er wird die 19 Titel erreichen. Es ist schwierig, aber ich glaube daran", sagt Onkel Toni Nadal bei "Cadena Cope". Gleichzeitig merkt er jedoch an, dass bei Federer das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht sein muss.

In diesem Jahr teilten sich Nadal und Federer die vier Grand-Slam-Turniere untereinander auf - erstmals seit 2010. "King Roger" triumphierte bei den Australian Open und in Wimbledon, der Mallorquiner holte neben den French Open den Titel in Flushing Meadows.

Toni und Rafael trennen sich

Alle weiteren möglichen Titel wird Nadal übrigens ohne seinen langjährigen Wegbegleiter Toni einfahren müssen. Für seinen Onkel, Mentor und Langzeit-Trainer waren die US Open das letzte Major-Turnier. Der 53-Jährige, der einst dem dreijährigen Rafa das erste Racket in die Hand gedrückt hatte, will sich künftig mehr seiner Tennis-Akademie auf Mallorca sowie der Familie widmen.

"Ich kann ihm nicht genug danken für das, was er für mich getan hat. Toni ist einer der wichtigsten Menschen in meinem Leben", sagte der Neffe nach dem Sieg in New York. Nadals Touring-Coaches sind die Ex-Profis Carlos Moya und Francisco Roig. Onkel Toni steht aber weiter als Konsulent zur Verfügung und wird auch das eine oder andere Turnier besuchen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Teamchef-Debatte: Hickersberger übt Kritik an Fans

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare