Tommy Haas gibt sein Karriereende bekannt

Tommy Haas gibt sein Karriereende bekannt Foto: © getty
 

Schon in den letzten Monaten wurde viel darüber gemunkelt, nun ist es offiziell: Tommy Haas gibt in der Nacht auf Freitag in Indian Wells sein Karriereende bekannt.

Der 39-jährige Deutsche, der das dortige ATP-1000-Event seit bereits fast zwei Jahren als Turnierdirektor führt, verkündet seinen Abschied vom Profileben kurz nach dem Viertelfinal-Sieg von Roger Federer über Hyeon Chung.

"Ich schätze mich extrem glücklich, dass ich ein Leben als Tennis-Profi führen durfte und das für mehr als zwei Jahrzehnte", so Haas. "Der Sport hat mir viele wunderschöne Freundschaften beschert und die Möglichkeit, auf der ganzen Welt herumzureisen und unglaubliche Erinnerungen sammeln zu dürfen."



Letzter Titel und letztes Match in Österreich

"Der Sport hat mich auch gelehrt, Herausforderungen anzunehmen, zu kämpfen und sich selbst zu überwinden."

Haas war am 13. Mai 2002 die Nummer zwei der Welt und beendete acht Mal das Jahr unter den Top 20. Insgesamt gewann er 15 ATP-Titel, seinen letzten holte er in der Wiener Stadthalle im Jahr 2013.

Auch sein letztes offizielles ATP-Match bestritt der Hamburger mit steirischen Wurzeln in Österreich: Im vergangenen Jahr verlor er in der ersten Runde von Kitzbühel gegen Landsmann Jan-Lennard Struff. Seinen letzten Einzelsieg fuhr er im Juni 2017 ausgerechnet auf Rasen über Superstar Roger Federer ein.

Schöne Worte von Roger Federer

Der Schweizer hatte ebenfalls viele lobende Worte für den erfolgreichsten deutschen Tennis-Spieler nach Boris Becker übrig: "Am Anfang unserer Karrieren hatten wir eine Rivalität, heute kennen wir uns ein bisschen besser und da wir beide Deutsch sprechen, verstehen wir uns natürlich ganz gut miteinander."

"Er war auf der Tour einer meiner besten Freunde. Vor allem in den letzten zehn Jahren haben wir uns immer besser kennengelernt."

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..