Thiem feiert in Monte Carlo sein Comeback

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Dominic Thiem feiert beim am Sonntag beginnenden ATP-1000-Turnier von Monte Carlo sein Comeback auf der ATP-Tour.

Der Niederösterreicher wird nach seiner fünfwöchigen Verletzungspause mit seinem Coach Günter Bresnik am Donnerstag ins Fürstentum reisen.

Der 24-Jährige zog sich am 12. März in der dritten Runde des ATP-1000-Turniers von Indian Wells gegen Pablo Cuevas aus Uruguay eine Stauchung und Knochenmarksödeme im rechten Knöchel zu und gab im dritten Satz auf.

Auf eine Teilnahme am ATP-1000-Turnier in Miami musste der Niederösterreicher verzichten, nun fühlt sich der Weltranglistensiebente rechtzeitig zum Beginn der europäischen Sandplatzsaison wieder bereit.

Bresnik vorsichtig

Bresnik warnt aber vor vorschnellen Erwartungen: "Zuerst muss Dominic mal ein Match und das Turnier spielen. Erst dann kann man sagen, ob die Verletzung überstanden ist. Er muss jetzt Sätze spielen." Das passiert noch vor dem Abflug, am Montag stand eine vierstündige Einheit auf dem Programm.

Bresnik: "Das war sehr intensiv, nur hat er noch nicht so viel serviert. Aber er ist jetzt zehn Tage wieder komplett schmerzfrei."

Keine fixe Davis-Cup-Zusage

Bresnik hat natürlich den Davis-Cup-Aufstieg des österreichischen Teams mit dem 3:1-Sieg in Russland registriert. Damit wird eine Teilnahme Thiems im Teambewerb noch heuer wieder zum Thema, geht es doch Mitte September in das Play-off um die Weltgruppen-Teilnahme.

Die Auslosung dafür erfolgt am Dienstag (11.00 Uhr MESZ) in London. Unabhängig von Gegner, Heimrecht und Belag bleibt Bresnik bei seiner Einstellung: "Ich sage wie immer zwei Wochen davor, ob Dominic spielt."



Textquelle: © LAOLA1/APA

Rapid: Fredy Bickel rät Louis Schaub vom 1. FC Köln ab

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare