Qualifikant Rodionov in Almaty im Finale

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Großer Erfolg für Jurij Rodionov beim ATP-Challenger in Almaty! Der 19-jährige Österreicher kämpft sich beim mit 50.000 Dollar dotierten Sandplatz-Event in Kasachstan durch die Qualifikation bis ins Finale.

Rodionov (ATP-406) besiegt am Freitagvormittag den als Nummer 2 gesetzten Deutschen Yannick Hanfmann (ATP-114) mit 6:4, 7:5. Damit gelingt die Revanche für die vor einer Woche erlittene Viertelfinal-Niederlage in Shymkent.

Im Finale kommt es zum Duell mit dem Serben Pedja Krstin (ATP-249).

Winkt erster Challenger-Titel?

Rodionov legt im ersten Satz einen Blitzstart hin und geht schnell mit zwei Breaks 3:0 in Führung. Zwar muss er ein Rebreak zum 3:1 hinnehmen, den Satzgewinn lässt sich der Youngster aber nicht mehr nehmen.

Im zweiten Durchgang holt der Linkshänder aus Matzen in Niederösterreich einen 2:5-Rückstand auf. Nach 1:15 Stunden verwandelt Rodionov seinen dritten Matchball zum Sieg. Gegen Finalgegner Krstin feierte Rodionov in Shymkent in der 1. Runde des Hauptbewerbes einen klaren 6:3,6:2-Auftakterfolg. Die Chancen auf den ersten Challenger-Titel stehen also gut.

In der Weltrangliste verbessert sich Rodionov etwa auf einen Platz um 330.



Textquelle: © LAOLA1.at

SCR Altach verpflichtet Emir Karic und Leonardo Zottele

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare