Nadal nach Rom-Sieg neue Nummer eins

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Rafael Nadal gewinnt das ATP-1000-Turnier in Rom und löst damit Roger Federer als Nummer eins der Weltrangliste ab.

Der topgesetzte Spanier setzt sich im Endspiel des Sandplatz-Events gegen den Deutschen Alexander Zverev mit 6:1, 1:6, 6:3 durch. Nach jeweils klaren Angelegenheiten in den ersten beiden Sätzen gelingt Nadal im dritten Satz nach einer wetterbedingten Unterbrechung das entscheidende Break zum 5:3, er verwertet seinen zweiten Matchball.

Für Nadal ist es sein achter Titel in Rom, der erste seit 2013.

Weil Nadal im Vorjahr in Rom im Viertelfinale gescheitert war, bringt ihm der Sieg die benötigten Punkte, um Federer wieder an der Spitze abzulösen. Im Ranking am Montag wird Nadal wieder 100 Punkte vor dem Schweizer klassiert sein. Für die Wachablöse hatte vor einer Woche der Österreicher Dominic Thiem gesorgt, der Nadal im Viertelfinale von Madrid besiegt hatte.

Nadal legte mit dem achten Erfolg in Rom, den ersten seit 2013, eine glänzende Generalprobe für die in einer Woche beginnenden French Open hin. Sollte er seinen Titel aber nicht erfolgreich verteidigen, wird es zu einem weiteren Führungswechsel in der Weltrangliste kommen.

Zverev-Serie endet

Am Sonntag beendete Nadal die imposante Siegesserie von Zverev, nach 13 Erfolgen in Serie und zwei Turniertriumphen fand der junge Deutsche seinen Meister. Nach einem furiosen zweiten Satz brachte ihn eine Regenpause aus dem Rhythmus. Und so entschied der 31-jährige Nadal auch das fünfte Duell der beiden Finalisten für sich. Für den Sandplatz-Spezialisten war es der 78. Einzeltitel auf der ATP-Tour.

"Er hat heute bewiesen, was für ein großartiger Champion er ist", lobte "Sascha" seinen Gegner und erwies sich als fairer Verlierer. "Ich war so nah dran - aber okay: Ich habe gegen Rafa verloren", sagte Zverev. "Es war ein enges Finale - Kompliment an Alexander", sagte Nadal.

WAS FEHLT THIEM NOCH ZUM SUPERSTAR?

Ist Dominic Thiem zu fad, um ein echter Superstar auf der ATP-Tour zu werden? Und was fehlt ihm spielerisch noch? LAOLA1 on Air - der Sport-Podcast hat mit Dominic und Wolfgang Thiem gesprochen und geht in einer von Moderator Bernhard Kastler geführten Diskussionsrunde mit Kurier-Tennis-Journalist Harald Ottawa und LAOLA1-Experte Christian Frühwald diesen Fragen nach. Viel Spaß beim Reinhören!

Textquelle: © LAOLA1.at

Tennis: Dominic Thiem in Lyon zum Auftakt gegen Spanier

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare